. body { display : none; }

Jede Stimme zählt

In Deutschland werden jährlich mehr als 3,5 Millionen Rinder in über 3.000 Betrieben geschlachtet, um als Fleisch- oder Milchprodukte in unseren Supermärkten zu enden. Trotz gesetzlicher Vorgaben gibt es in Schlachthäusern regelmäßig Fälle von Gesetzesverstößen und Tierquälerei.

Der Rinderschlachthof der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG in Oldenburg verstößt nachweislich gegen das in Deutschland herrschende Tierschutzgesetz. Durch eine aktuelle Undercover-Recherche konnten extreme Fälle von Tierquälerei dokumentiert werden.

Gebt jetzt den Tieren eure Stimme und fordert das Landwirtschaftsministerium dazu auf, den Schlachthof der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG in Oldenburg für immer zu schließen! Jede Stimme zählt!

DAS ANSCHREIBEN

An: Barbara Otte- Kinast, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Sehr geehrte Frau Otte-Kinast,

das Deutsche Tierschutzbüro e.V. hat Anfang November 2018 aktuelles Videomaterial aus einem der größten Rinderschlachthöfen Deutschlands veröffentlicht.

Im September und Oktober 2018 haben Tierrechtler den Rinderschlachthof der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG in Oldenburg observiert und die dort anhaltenden Zustände mit versteckten Kameras dokumentiert. Die entstandenen Videos zeigen, wie eine Vielzahl von Rindern und ausgedienten Milchkühen unzureichend und nicht fachgerecht betäubt wurden und, obwohl sie augenscheinlich bei Bewusstsein waren, noch lebend gestochen und getötet wurden. Darüber hinaus wurden Tiere unerlaubterweise bis zu 28 Mal mit Elektroschockern malträtiert, mit Treibpaddeln oder anderweitig gewaltsam aus ihren Boxen getrieben und vorsätzlich Verletzungsgefahren ausgesetzt. Zudem dokumentierten die Aufnahmen auch, dass anwesende Mitarbeiter des Veterinäramts dabei zusahen und nicht einschritten.

Das ist ein großer Tierschutz-Skandal! Es muss sofort gehandelt werden, damit dort keine Tiere mehr gequält und geschlachtet werden können!

Das Deutsches Tierschutzbüro e.V. hat umgehend Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg gegen den Betreiber und die verantwortlichen Mitarbeiter gestellt und fordert die sofortige und endgültige Schließung des Schlachthofs.

Sehr geehrte Frau Otte-Kinast, bitte zeigen Sie ein Herz für Tiere und setzen Sie sich dafür ein, dass diese beschriebenen Zustände umgehend abgestellt werden und der Schlachthof für immer geschlossen wird!

Mit freundlichen Grüßen

[Dein Name]

Realität Schlachthof: Getreten. Gequält. Lebendig abgestochen.

Sehr geehrte Frau Otte-Kinast,

das Deutsche Tierschutzbüro e.V. hat Anfang November 2018 aktuelles Videomaterial aus einem der größten Rinderschlachthöfen Deutschlands veröffentlicht.
Im September und Oktober 2018 haben Tierrechtler den Rinderschlachthof der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG in Oldenburg observiert und die dort anhaltenden Zustände mit versteckten Kameras dokumentiert. Die entstandenen Videos zeigen, wie eine Vielzahl von Rindern und ausgedienten Milchkühen unzureichend und nicht fachgerecht betäubt wurden und, obwohl sie augenscheinlich bei Bewusstsein waren, noch lebend gestochen und getötet wurden. Darüber hinaus wurden Tiere unerlaubterweise bis zu 28 Mal mit Elektroschockern malträtiert, mit Treibpaddeln oder anderweitig gewaltsam aus ihren Boxen getrieben und vorsätzlich Verletzungsgefahren ausgesetzt. Zudem dokumentierten die Aufnahmen auch, dass anwesende Mitarbeiter des Veterinäramts dabei zusahen und nicht einschritten.
Das ist ein großer Tierschutz-Skandal! Es muss sofort gehandelt werden, damit dort keine Tiere mehr gequält und geschlachtet werden können!

Das Deutsches Tierschutzbüro e.V. hat umgehend Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg gegen den Betreiber und die verantwortlichen Mitarbeiter gestellt und fordert die sofortige und endgültige Schließung des Schlachthofs.

Sehr geehrte Frau Otte-Kinast, bitte zeigen Sie ein Herz für Tiere und setzen Sie sich dafür ein, dass diese beschriebenen Zustände umgehend abgestellt werden und der Schlachthof für immer geschlossen wird!

Mit freundlichen Grüßen,

**your signature**

12,142 signatures

Jetzt teilen!