Versuche an unschuldigen Lebewesen bei der Bundeswehr sofort stoppen!

Unterschriftenaktionen

Protestaktion
Tierversuche bei der Bundeswehr kosten hunderte Tieren
 das Leben

Jedes Jahr leiden und sterben unschuldige Tiere für die Bundeswehrforschung. Die Bundeswehr betreibt eigene Tierversuchslabore, in denen jährlich etwa 380 Tiere als lebendige Messinstrumente missbraucht werden. Darüber hinaus vergibt sie Aufträge für Experimente an externe Labore, die etwa 440 Tiere jährlich das Leben kosten. So förderte die Bundeswehr zum Beispiel mit 104.306 Euro Pockenviren-Versuche an Affen.

Nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums sollen die Tierversuche der „wehrmedizinischen Forschung“ dienen und sind „allgemein, langfristig und zukunftsorientiert auf die Gesundheitsversorgung der Soldatinnen und Soldaten im In- und Ausland ausgelegt“.

Das heißt, es soll auch weiterhin Tierversuche bei der Bundeswehr geben.

Bitte protestieren Sie gemeinsam mit uns gegen die grausame und sinnlose tierexperimentelle Forschung bei der Bundeswehr. Fordern Sie von den Verantwortlichen, auf die Forschung an lebenden Tieren zu verzichten und stattdessen Ersatzmethoden zu entwickeln und einzusetzen.

Richten Sie Ihre Nachrichten an folgende Adresse, oder nutzen Sie unseren Musterbrief

Bundesministerium der Verteidigung
Bundesminister Dr. Thomas de Maizière
Stauffenbergstr. 18
10785 Berlin
Fax: +49 30 1824-8240
poststelle@bmvg.bund.de
thomas.demaiziere@bundestag.de
info@thomasdemaiziere.de

This petition is not enabled

Unterzeichner dieser Kampagne erhalten unseren kostenlosen Newsletter, der jederzeit abbestellt werden kann.