Wir decken auf: Tierquälerei bei ALDI & LIDL!

Tierquälerei bei ALDI & LIDL!

Unter den großen Discountern herrscht ein enormer Preiskampf, immer weiter unterbieten sich ALDI, LIDL und Co. Ziel ist es, der Billigste zu sein, um so möglichst viele Kunden in die Märkte zu locken. Seit einigen Wochen unterbieten sich die Discounter beim Eier-Preis, nur noch 99 Cent kosten jetzt 10 Eier aus „Bodenhaltung“.

HIER TV-Mitschnitt RTL SternTV vom 26.02.2014 (ab Minute 24:00)

Wir wollten wissen: Unter welchen Umständen werden die Hühner gehalten, die für ALDI und LIDL die Eier liefern? Zunächst haben wir Testkäufe durchgeführt und in 15 ALDIs und 15 LIDLs bundesweit Eier gekauft. Anhand des Eier-Codes konnten wir zurückverfolgen, woher die Eier kommen. Eine lange Reise durch ganz Deutschland und die Niederlande folgte, denn die Billig-Eier stammen überwiegend aus dem Ausland.

In riesigen Eier-Fabriken werden die Hühner übereinandergestapelt auf Gitterböden gehalten. Obwohl die Eier in Deutschland mit der Bezeichnung „Bodenhaltung“ verkauft werden, können die Hühner den Boden nur erahnen. Bis unter die Hallen-Decke stehen die Hühner aufeinander. Die Fabriken sind vor der Außenwelt abgeschottet, im Wald gelegen, mit Wachhunden und Videokameras. Offenbar soll niemand mitbekommen, unter welchen Umständen die Hühner leiden. Uns gelang es dennoch, in die Betriebe zu kommen. In einer Nacht- und Nebelaktion schlichen wir uns in die Halle und filmten die schockierenden Zustände. Dabei fanden wir auch tote und verkrüppelte Tiere. In einem Betrieb, der laut Betreiber gleich für ALDI, LIDL, Rewe und Metro produziert, war augenscheinlich kein Scharrbereich vorhanden, obwohl dieser laut Vorgabe den Hühnern zur Verfügung gestellt werden sollte. 700.000 Eier werden in diesem einen Betrieb für Deutschland produziert – und das jede Woche!

Uns ist es wichtig, dass der Verbraucher mitbekommt, unter welchen Umständen die Eier produziert werden. Supermärkte, Eierproduzenten und Lobbyisten gaukeln dem ahnungslosen Konsumenten vor, dass die Hühner in einer Bauernhof-Idylle leben, leider ist das Gegenteil der Fall. Damit möglichst viele Verbraucher hinter die Kulissen schauen können, bringen wir unsere Bilder in die Öffentlichkeit und informieren die Medien.

Sie finden es gut und wichtig, dass wir aufdecken, wie Tiere gehalten werden?
Dann stärken Sie uns den Rücken und werden Sie Mitglied (eine Mitgliedschaft ist bereits ab 5 Euro im Monat möglich).

Jetzt Mitglied werden!