Deutscher Bauerntag und Rede von Angela Merkel gestört

Im Rahmen des diesjährigen Deutschen Bauerntags in Berlin haben wir den Pressetermin mit Angela Merkel gestört, um auf das millionenfache Leiden der Tiere in der deutschen Agrarindustrie aufmerksam zu machen. Mit Plakaten und lauten Rufen der Botschaft „Tierquälerei ist kein Einzelfall, stoppt Massentierhaltung“ forderten wir Angela Merkel und die geladenen hochrangigen Vertreter der deutschen Landwirtschaft […]

Geboren um zu sterben. Neueste Undercover- Recherche deckt auf, wie brutal die Agrarindustrie ist

Im Rahmen unserer neuen Recherche in einer Schweinezuchtanlage in Zeven bei Bremen decken wir auf, wie brutal die Agrarindustrie mit Schweinen für die Fleischproduktion umgeht. Über 6 Monate lang schlichen sich unsere Aktivisten immer wieder nachts in die Anlage, in der 2.500 Zuchtsauen gehalten werden. Sie installierten versteckte Kameras und konnten so den grausamen und […]

Kükenschreddern bleibt blutiger Standard in der Eierindustrie – Unsere Aktivisten sind wieder im Einsatz und klären auf

Kükenschreddern: Massentierhaltung sorgt für Tierleid mit System! 6 bis 12 Hennen pro Quadratmeter, bis zu 3.000 Legehennen in einem Raum – was klingt wie ein Horrorszenario aus der Massentierhaltung ist in Wahrheit die aktuell gültige Haltungsvorschrift für Biobetriebe, die nach der EU-Öko Verordnung Eier des Haltungssystems 0, also Eier aus ökologischer Erzeugung, produzieren. In den […]

Aktion „Spenden für mehr Tierrechte“

Wir sehen nicht einfach weg, wenn Tiere leiden ! Im Jahr 2002 wurde der Tierschutz in Deutschland im Grundgesetz verankert. Seither ist der Schutz von Tieren, zumindest auf dem Papier, ein Staatsziel. Die Realität sieht anders aus, leider ganz anders. Trotz Änderung des Grundgesetzes, einem Tierschutzgesetz, zahlreichen Verordnungen, Richtlinien und Gutachten fristen in Deutschland Millionen […]

Rechtsstreit zwischen dem Deutschen Tierschutzbüro und Gänsereitern beendet

Das letzte Gänsereiten in Deutschland, das noch mit einer echten, toten Gans durchgeführt wurde, wird ab 2018 Attrappen benutzen. Darauf haben sich die beteiligten Gänsereiter-Clubs Sevinghausen und Höntrop nun geeinigt. Wir haben in der Vergangenheit insbesondere immer wieder kritisiert, dass extra für die Veranstaltung immer noch ein Tier sein Leben lassen musste, obwohl es schon […]