Archive for Februar, 2017

Wir führen Plakat-Kampagne „Neue Bauernregeln“ von Bundesumweltministerin Hendricks fort

Mit den Sprüchen im Stil von traditionellen Bauernregeln sollte auf die tierquälerische Massentierhaltung und Folgen der industriellen Agrarwirtschaft hingewiesen werden. Doch die Veröffentlichung der elf „Neuen Bauernregeln“ des BMUB wurde heftig diskutiert und geriet unter starke Kritik seitens der Bauern und Landwirtschaftsverbände. Auch auf politischer Ebene wurde die Bundesumweltministerin für die eigentlich „spielerischen und humorvollen […]

Pelz Polizei fahndet!

  Pelz Polizei Sie haben Fragen zu unserer Kampagne „Pelz Polizei“? Zu den meisten und wichtigsten Fragen haben wir Ihnen hier ein paar Informationen zusammengestellt. Hier finden Sie eine Stellungnahme. Es ist leider noch immer ein gewohntes Bild auf den Straßen: Pelzbesätze an Jacken und Mützen. Obwohl die Mehrheit der Bevölkerung Echtpelzprodukte wie Pelzmäntel ablehnt, […]

Rote Bete-Suppe, nach orientalischer Art

Hier geht’s zum kompletten Valentinstagsmenü 2017 >
01_rotebeetesuppe
© Villa Vegana

Zutaten:
für 4 Portionen

Rote Bete-Suppe, nach orientalischer Art
800 g Rote Bete, frisch · 1 Kartoffel · 1 rote Zwiebel · 1 rote Chilischote, Ringe · 2 EL Ingwer, gehackt · 1 Zitrone · 6 Datteln, grob gehackt · 4 Aprikosen, getrocknet · 500 mL Rote Bete-Saft · 500 mL Gemüsebrühe · 1 EL Agavendicksaft · 2 TL Kreuzkümmel · 1 TL Koriandersamen · 1 EL Sesamsaat · 1 Zimtstange · 4 EL Olivenöl


Zubereitung:

  1. Die Rote Bete in kochendem Salzwasser ca. 45–60 Minuten weich kochen. Danach abgießen, etwas abkühlen lassen, schälen und würfeln.
  2. Die Kartoffel schälen und grob würfeln. Die Zwiebeln in einem Topf mit heißem Olivenöl glasig dünsten. Ingwer, Chili, Zimt, Kreuzkümmel, Koriandersamen und Kartoffelwürfel zugeben und unter Rühren 3–4 Minuten rösten.
  3. Rote Bete-Saft und Gemüsebrühe angießen, aufkochen und ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Rote Bete-Würfel zugeben, kurz mitkochen und die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Agavendicksaft, Zitronensaft, Salz & Pfeffer abschmecken.
  4. Suppe auf Tellern verteilen und mit Datteln, Aprikosenstreifen und Sesamkörnern anrichten.

 

Vegan aus aller Welt
Das Villa Vegana Kochbuch

von Miriam Spann und Jens Schmitt

GrünerSinn-Verlag

ISBN: 978-3981629996

Hier kann das Buch bestellt werden

Ofen-Aubergine mit Tomaten-Vinaigrette

Hier geht’s zum kompletten Valentinstagsmenü 2017 >

02_Melanzane
© Villa Vegana

Zutaten:
für 4 Portionen

2 Auberginen · 3 Tomaten, gewürfelt · 1 Zwiebel, gehackt · 4 Knoblauchzehen · 1 Bund Basilikum · 2–3 EL Rosmarin, gehackt · 1 EL Oregano · 4 EL Balsamico-Essig · 8 EL Olivenöl


Zubereitung:

  1. Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Die Auberginen der Länge nach halbieren. Auf der Schnittfläche längs sowie diagonal ca. 1 cm tief einschneiden. Kräftig mit Salz & frischem Pfeffer würzen und frischen gehackten Rosmarin darauf verteilen. Knoblauch in feine Scheiben schneiden und in die Einschnitte der Auberginen stecken. Mit Olivenöl beträufeln und in eine Auflaufform geben. Im Backofen ca. 30 Minuten garen.
  2. Die Zwiebelwürfel kurz in einer Pfanne mit heißem Olivenöl schwenken. Die Tomaten ebenfalls in die Pfanne geben und kurz mitschwenken. Mit Balsamico ablöschen und mit Oregano, Salz & Pfeffer würzen. Zum Schluss das Basilikum in feine Streifen schneiden und untermischen. Die Tomaten-Vinaigrette über die Auberginen verteilen und mit Ciabatta oder Baguette servieren.

 

Vegan aus aller Welt
Das Villa Vegana Kochbuch

von Miriam Spann und Jens Schmitt

GrünerSinn-Verlag

ISBN: 978-3981629996

Hier kann das Buch bestellt werden

 

Knusperquark

Hier geht’s zum kompletten Valentinstagsmenü 2017 >

03_Knusperquark

© Villa Vegana

Zutaten:
für 4 Portionen

500 g Sojajoghurt · 140 mL Sojasahne · 70 g Rohrzucker · 50 g Kakaopulver · 2 Pk. Vanillezucker · 160 g Zartbitter-Schokolade · 2 EL Agavendicksaft ·30 g Pflanzenmargarine · 200 g Haselnüsse · Schokostreusel (optional)


Zubereitung:

  1. Sojajoghurt und Vanillezucker miteinander verrühren.
  2. Kakao, Rohrzucker, Agavendicksaft, Sahne und die Hälfte der gehackten Schokolade in einen kleinen Topf geben und auf niedriger Flamme erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Vom Herd nehmen, Pflanzenmargarine und restliche Schokolade unterrühren.
  3. Die gehackten Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett ca. 2 Minuten rösten, bis sie ein nussiges Aroma verbreiten. Danach abkühlen lassen.
  4. Die Hälfte der Schokocreme auf Dessertgläser verteilen. Dann eine Schicht gehackte Nüsse und danach die Hälfte des Sojajoghurts verteilen. Diese Schichten wiederholen und mit Schokostreuseln und ein paar gehackten Nüssen bestreuen.

 

Vegan aus aller Welt
Das Villa Vegana Kochbuch

von Miriam Spann und Jens Schmitt

GrünerSinn-Verlag

ISBN: 978-3981629996

Hier kann das Buch bestellt werden