Aktion im Europäischen Parlament: Wir setzen ein Zeichen gegen Pelzindustrie!

Aktion im Europäischen Parlament: Wir setzen ein Zeichen gegen Pelzindustrie!

Gemeinsam mit dem EU-Abgeordneten Stefan B. Eck haben wir am vergangenen Montag im Europäischen Parlament in Brüssel ein Zeichen gegen die Pelzindustrie gesetzt. Am 29.09. hat das „Fur Information Centre“ in der Lobby des EU-Parlaments mit einer Ausstellung über aktuelle Trends im Pelzgeschäft informiert. Wir finden es beschämend, dass dieser grausamen Industrie eine solche Plattform geboten wird und haben aus diesem Grund gemeinsam mit Stefan Eck, MEP und weiteren Abgeordneten im Parlament demonstriert und mit T-Shirts, Flyern und Plakaten auf das Tierleid für die Pelzproduktion aufmerksam gemacht. Unsere Aktion sorgte für Aufmerksamkeit und fand bei Parlamentariern und Besuchern gleichermaßen großen Anklang.

Obwohl mittlerweile allgemein bekannt ist, dass die Pelzproduktion mit unsäglichem Tierleid verbunden ist und sich auch das öffentliche Bewusstsein in den letzten Jahren verändert hat, werden jedes Jahr noch immer Millionen von Füchsen, Nerzen und anderen Tieren wegen ihres Pelzes gezüchtet. Um diesen nicht zu beschädigen, werden sie meist vergast oder per Stromschlag getötet. In Deutschland gibt es derzeit noch etwa 10 Farmen, auf denen Nerze für die Pelzindustrie leiden und sterben.

Gute Aktion? Dann werden Sie doch auch aktiv und fördern Sie unsere Arbeit, jetzt aktiv werden!