Auberginencurry

gericht_pakistanische-auberginencurry-kopie
© Zoe Spawton / Edel Germany GmbH

Zutaten:
Für 4 Personen

2 große Fleischtomaten · 3 Auberginen · 2 Knoblauchzehen · 1 walnussgroßes Stück Ingwer · 4 EL Albaöl mit Buttergeschmack oder Rapsöl · 1 TL gemahlener Koriander · 1 TL gemahlener Kreuzkümmel  · ½ TL gemahlener Kurkuma · ¼ TL Chilipulver · ½ TL Garam Masala (indische Gewürzmischung) · Salz · Sesamkörner zur Dekoration

Zubereitung:

  1. Die Tomaten und die Auberginen waschen und beides in gleich große Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und fein würfeln.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Knoblauch und Ingwer hineingeben und anziehen lassen. Nach 2 Minuten alle anderen Gewürze dazuschmeißen und sofort gut vermischen.
  3. Die Tomatenwürfel hinzufügen und die Mischung solange auf mittlerer Temperatur kochen lassen, bis diese fast ganz zerfallen sind.
  4. Nun die Auberginen zugeben und fleißig umrühren. Einen Deckel auf den Topf legen. Durch den sich bildenden Dampf wird das Gemüse gar gekocht. 20–30 Minuten auf niedriger Temperatur köcheln lassen.
  5. Nach der Hälfte der Kochzeit überprüfen, ob noch genug Flüssigkeit im Topf ist, eventuell etwas Wasser nachgießen. Sonst schön geschlossen halten.
  6. Das fertige Curry nach Bedarf salzen. Mit Sesamkörnern bestreuen und mit Fladenbrot, Linseneintopf, Reis, Kartoffeln oder frischem Salat servieren.

 

veganqueens_buchcover Vegan Queens
Neue Rezepte und fantastische Küchengeschichten aus Sophias veganer Welt

von Sophia Hoffmann

Edel

ISBN: 978-3-8419-0478-2

Hier kann das Buch bestellt werden