Author Archive

Nerzfarm Gütersloh: Brutaler Angriff auf Tierfilmer – erschreckendes Videomaterial vom Töten der Nerze erstellt

Auf den Pelztierfarmen in Deutschland hat die blutige „Erntezeit“ begonnen. So nennen die Züchter es, wenn sie zehntausende Nerze vergasen, um sie anschließend zu häuten. Unserem Ermittler gelang es vor wenigen Tagen, die Massentötung auf der Nerzfarm in Gütersloh zu filmen, bis er brutal von dem Nerzfarmarbeiter Christoph Sch. angegriffen wurde. Seither ist er in […]

Zum Weltvegan-Tag (01.11.2013): „Bier statt Milch“

Anlässlich des Weltvegantags, am 01.11.2013, rät das Deutsche Tierschutzbüro e.V.: Trinkt Bier statt Milch. Die Forderung der Tierschützer ist ernst gemeint, denn der Konsum von Milch und Milchprodukten fördert nicht nur die industrielle Massentierhaltung, sondern kann wissenschaftlichen Studien zufolge sogar gesundheitsschädlich sein. Köln, 31.10.2013. Idyllische Bauernhöfe, saftige Almwiesen und friedlich grasende Kühe. Die bunt bedruckten […]

„Tierschutzbüro hautnah“ – das Tierschutzevent am 30.11.2013 in Berlin

Am 30.11.2013 lädt das Deutsche Tierschutzbüro alle Tierfreunde, Spender, Paten und Mitglieder zum gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen nach Berlin ein. Unter dem Motto „Tierschutzbüro hautnah“ berichten der Tierretter Stefan Klippstein, die Patentierbeauftragte Denise Weber, der Gründer des Deutschen Tierschutzbüros, Jan Peifer, und der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Roman Kriebisch, über die Aktivitäten, Kampagnen und Tierbefreiungen des […]

Das Leiden der Legehennen

Im Rahmen einer Recherche zur Haltung von Legehennen in Deutschland dokumentierten wir, unter welchen grauenvollen Bedingungen Legehennen auch in Bodenhaltung leben müssen: Dicht gedrängt leben auf 1 m² ca. neun Hennen in einer Anlage mit ca. 150.000 Tieren. Eng an eng teilen sie sich Sitzstangen und den wenigen Platz, der ihnen bleibt. Viele Tiere überleben […]

Aufkleber-Kampagne „Ich bremse auch für Tiere“

Aufkleber sind Blickfänger – ob gewollt oder nicht. Wir wollen Blicke fangen und darauf aufmerksam machen, dass man auch für Tiere bremsen sollte. Fordern Sie jetzt den Aufkleber an und setzen Sie ein klares Zeichen für Tiere und den Tierschutz: ob auf der Stoßstange des Autos, am Fahrrad oder am Arbeitsplatz. Ideal auch zum Verschenken, […]