Author Archive

Tierquälerei in Goch? Schweinezüchter soll Ferkel gegen die Wand werfen, um sie zu töten

Köln/Goch, 22.01.2013. In einem Schweinezuchtbetrieb in Goch sollen kranke Ferkel gegen die Wand geworfen werden, um sie zu töten. Dies hat ein Insider dem Deutschen Tierschutzbüro gemeldet. Der Verein hat gegen den Betreiber der Schweinezucht Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. Beim Deutschen Tierschutzbüro in Köln hatte sich ein Insider gemeldet, dieser berichtete den […]

Kritik an Ministerin Aigner: Tierschützer stürmten Eröffnung der Grünen Woche

Heute wurde die internationale Landwirtschaftsausstellung „Grüne Woche“ in Berlin von Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner eröffnet. Tierschutzaktivisten vom Deutschen Tierschutzbüro stürmten die Eröffnungsveranstaltung, um die Ministerin mit den Folgen ihrer verfehlten Agrarpolitik zu konfrontieren. Aktivisten vom Deutschen Tierschutzbüro haben heute den offiziellen Presserundgang der Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) auf der Grünen Woche in Berlin genutzt, um die […]

Nackter Protest sorgte für Aufsehen bei der „Fashion Week Berlin“

Für Aufsehen sorgte heute das Deutsche Tierschutzbüro. Unter dem Motto „“ demonstrierten die Tierschützer vollkommen nackt vor der „Berlin Fashion Week“ gegen die Präsentation von echten Pelzen. Viele Besucher der Modemesse trauten ihren Augen kaum, als heute um 11 Uhr plötzlich eine Gruppe von splitterfasernackten Tierschützern vor dem Eingang der Fashion Week auftauchte und ein […]

Nackter Protest sorgte für Aufsehen bei der „Berlin Fashion Week

Für Aufsehen sorgte heute das Deutsche Tierschutzbüro. Unter dem Motto „Lieber nackt als mit Pelz“ demonstrierten die Tierschützer vollkommen nackt vor der „Berlin Fashion Week“ gegen die Präsentation von echten Pelzen. Berlin, 16.01.2013. Viele Besucher der Modemesse trauten ihren Augen kaum, als heute um 11 Uhr plötzlich eine Gruppe von splitterfasernackten Tierschützern vor dem Eingang […]

Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V. will Belohnung für Überführung des Igelquälers weiter erhöhen

Cuxhaven, den 09.01.2013. Im Fall des vor laufender Kamera verbrannten Igels dauern die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft an. Tierschützern waren das grausame Video und ein Hinweis auf den mutmaßlichen Täter zugespielt worden. Sie hatten es veröffentlicht und Zeugen gebeten, sich zu melden. Zahlreiche Hinweise gingen ein, doch die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Darum hat […]