Author Archive

Kettenhund „Bully“ befreit.

Als Mitarbeiter des Arbeitskreises humaner Tierschutz e.V. unterwegs auf Recherchetour in Brandenburg waren und einem Hinweis einer aufmerksamen Anwohnerin nach gingen, konnten sie ihren Augen kaum trauen. Auf einem völlig verwahrlosten Grundstück entdekten sie den angeketteten Hund, den ihnen die Frau beschrieben hatte. Schutzlos dem Wetter ausgeliefert und in erbärmlichem Zustand. Umgehend wandten sich die Tierschützer […]

Gothaer Versicherung ergreift Partei für die Jägerschaft

Der Kölner Versicherungskonzern Gothaer hat seine Mitglieder aufgefordert, gegen die Novellierung des Landesjagdgesetzes aktiv zu werden und bittet um Spenden an die Jägerschaft. Damit mischt sich das Unternehmen in den derzeit laufenden Wahlkampf ein und ergreift Partei gegen Landesumweltminister Johannes Remmel. Wie das Umweltministerium mitteilt, warnt  das Unternehmen seine Kunden mit teilweise falschen Behauptungen vor […]

Illegale Nerzfarm in Rahden aufgedeckt.

Die Tierschutzorganisation „Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V.“ hat Strafanzeige gegen den Betreiber der Nerzfarm in Rahden (NRW) wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt. Nerze haben meist ein kurzes und qualvolles Leben in Deutschland. Sie werden auf Farmen in engen Drahtkäfigen gehalten. In freier Wildbahn ist ihr Revier bis zu 20 Quadratkilometer groß – in deutschen Farmen […]

Demo – Schließung von Brandenburgs letzter Nerzfarm gefordert.

Am 19.04.2012 haben Tierschutzaktivisten des Arbeitskreises humaner Tierschutz e.V. vor dem Brandenburger Umweltministerium in Potsdam demonstriert. Sie forderten die Schließung der Nerzfarm in Frankenförde. Dort werden Hunderte Nerze unter Bedingungen gehalten, die den tierschutzrechtlichen Mindestanforderungen nicht entsprechen. Mit Fotos von Nerzfarmen und einem verstorbenen Nerz prangerten die Tierschützer die tierquälerischen Haltungsbedingungen an. Im Jahr 2006 […]

Kostenlose Flyer „Kaninchenmast nein danke!“

Um auf die unhaltbaren, jedoch weitgehend unbekannten Missstände in deutschen Kaninchenmastanlagen aufmerksam zu machen, gibt das Tierschutzbündnis „Kaninchenmast, nein danke“ einen aktuellen Flyer heraus, den Sie kostenfrei bestellen können. (Alternativ können Sie den Flyer durch einen Klick auf eines der Bilder runterladen und verbreiten).

Ganz einfach bestellen:

Helfen Sie uns aufzuklären und fordern Sie unseren Flyer an! Die Flugblätter stellen wir kostenfrei zur Verfügung, wir bitten lediglich um Erstattung der Portokosten:
50 Flyer = 2 Euro, 100 Flyer = 3 Euro, 200 Flyer = 4 Euro (höhere Stückzahl auf Anfrage). Angaben zum Flyer: Größe: DIN A 5, Vorder und Rückseite bedruckt.

Bitte lassen Sie uns die Kosten über das Spendenformular zukommen, dieses finden Sie hier unten. Bei Nachricht tragen Sie bitte die Anzahl der Flyer ein. Der Betrag wird vom Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V. von Ihrem Konto abgebucht. Sollten Sie keine Abbuchung wünschen und die Kosten auf unser Konto überweisen, dann achten Sie bitte darauf, dass Ihre vollständige Anschrift und die Anzahl der Flyer im Buchungstext erscheinen. Über das Spendenformular funktioniert dies natürlich viel besser und ist zudem für uns einfacher zu bearbeiten.