Author Archive

Zum achten Mal in Folge erfolgreich Grüne Woche gestört!

Bereits zum achten Mal in Folge störten wir mit vier weiteren Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros den Presserundgang zur Eröffnung der Grünen Woche in Berlin. Mit der Aktion machten wir erneut auf die qualvollen Bedingungen der Tiere in der Massentierhaltung in Deutschland aufmerksam und forderten mehr Rechte für die Tiere der Nutztierindustrie. Vor den Politikern entrollten […]

Lieber nackt als mit Pelz!

Anlässlich der Berliner Fashion Week haben wir zum Start der internationalen Modemesse zusammen mit sechs Tierrechts-Aktivisten nackt vor dem ewerk in Berlin demonstriert, um darauf aufmerksam zu machen, dass seit Jahren tierquälerischer Pelz auf der Fashion Week präsentiert wird, obwohl die Mehrheit der Gesellschaft Pelz ablehnt. Unsere Aktivisten riefen bei der kurzen und kalten Aktion: […]

Aufgedeckt: Das Leiden der finnischen Füchse für Pelz – Fell wird auch in Deutschland verkauft

Die finnische Tierrechtsorganisation Oikeutta eläimille hat kürzlich neue schockierende und heimlich gedrehte Videos auf finnischen Pelzfarmen veröffentlicht. Auf den Aufnahmen sind riesengroß gezüchtete Füchse zu sehen, die sich vor lauter Haut und Fett kaum mehr drehen können. Die Tiere können sich in den kleinen Käfigen nur noch mühsam bewegen, da ihr gesamtes Fell aus Fettfalten […]

Unsere Erfolge – Ein Rückblick auf 2017

In unserem Jahresbericht 2017 blicken wir wieder auf ein turbulentes, spannendes und aufregendes Jahr zurück, in dem wir wieder sehr viel für die Tiere erreichen konnten. Im Mittelpunkt dieses Jahres standen unsere drei großen Anti-Pelz-Kampagnen: „Pelz Polizei“, „Bogner tötet“ und „Breuninger: Leid und Tod im Angebot“ .Im Rahmen dieser Kampagnen haben wir unzählige Aktionen auf […]

Schokoladen-Tartelettes mit Flor de Sal, Pistazien & Granatapfel

Hier geht’s zum kompletten Weihnachtsmenü >

© Eat this

Zutaten:
für 4 Personen

Schokoladen-Tartelettes mit Flor de Sal, Pistazien & Granatapfel
110 g Dinkelmehl Type 630 · 60 g vegane Butter · 50 g Kokosblütenzucker · 3 EL Kakaopulver dunkel · 400 g Erbsen getrocknet, zum Blindbacken · 150 g Zartbitterschokolade · 200 g Seidentofu · Flor de Sal oder andere feine Meersalzflakes · 2 EL Granatapfelkerne · 1 EL Pistazienkerne gehackt · 1 Kaki

Zubereitung: 

Für den Mürbteig

  1. Alle Zutaten, bis auf die Erbsen, zusammen mit 2 EL kaltem Wasser in einer Küchenmaschine zu einem festen Teig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.
  2. Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen und großzügig 4 Tartlettes ausschneiden. Tarteletteform einfetten. Teig in die Förmchen legen, vorsichtig festdrücken und überstehenden Teigrand mit einem Messer sauber abschneiden. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  4. Ein Stück Backpapier in Größe der Tarteletts auf den Teig legen und mit je 100 g Erbsen befüllen. Gleichmäßig darin verteilen, so dass die Fläche ordentlich befüllt ist.
  5. Tartelettes 10 Minuten backen. Anschließend die Erbsen und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen. Danach komplett auskühlen lassen und anschießend vorsichtig aus der Form stürzen.

Für die Creme

  1. Zartbitterschokolade langsam im Wasserbad schmelzen. Anschließend zusammen mit dem Seidentofu glatt pürieren und in die komplett abgekühlten Tartelettes füllen.
  2. Abkühlen lassen und bis zum Servieren im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Kurz vor dem Servieren mit Flor de Sal, Granatapfelkernen, gehackten Pistazien und Kakischeiben anrichten.
 


Dieses Rezept wurde uns vom
Food-Blog Eat this zur Verfügung gestellt,
auf dem Sie noch viele weitere tolle und
inspirierende Rezepte finden.