Author Archive

Warmer Buchweizensalat mit grünem Spargel & Rucola


© Eat this

Zutaten für 4 Portionen:

Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Gesamt: 30 Minuten

2 Zehen Knoblauch · 300 g Spargel · 4 EL Olivenöl  · 1/2 TL Salz · Zesten von 1/2 Zitrone · Saft von 1 Zitrone · 300 g Buchweizen · 125 g Rucola · 200 g Flageolet-Bohnen gekocht


Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Knoblauch in feine Scheiben schneiden und zusammen mit dem Spargel, 2 EL Olivenöl, Salz und Zitronenzesten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 20 Minuten rösten.
  3. Inzwischen den Buchweizen nach Packungsanweisung garen.
  4. Alle Zutaten vermengen und mit Salz abschmecken.

 

 


Dieses leckere Rezept wurde uns vom
Food-Blog Eat this zur Verfügung gestellt,
auf dem Sie noch viele weitere tolle und
inspirierende Rezepte finden.

Groß-Demo vor dem Schweinehochhaus 2018

Für den 22. April 2018 haben wir wieder zu einer Groß-Demo vor dem Schweinehochhaus in Maasdorf in Sachsen-Anhalt aufgerufen – und viele Menschen folgten unserem Aufruf. Ob mit organisierten Bussen, in privaten Mitfahrgemeinschaften oder per Zug – aus ganz Deutschland kamen Tierrechtsaktivisten und Tierschützer zusammen, um ein Zeichen gegen das Schweinehochhaus und die Zustände in […]

Bundesgerichtshof urteilt: Undercover-Aufnahmen von Tierquälerei dürfen gezeigt werden!

Am 10. April 2018 hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe ein grundlegendes Urteil für alle Tiere und Tierrechtsaktivisten gefällt. Der MDR und die Erzeugergesellschaft Fürstenhof GmbH, die mehrere Legebetriebe führt und darin hunderttausende Hennen für die Eierproduktion ausbeutet, führten einen Rechtsstreit um heimlich von Tierrechtlern aufgenommenes Videomaterial  – in welchem der BGH nun für den […]

Humorvolle Aktion zu Ostern in Berlin

Mit einer ungewöhnlichen Aktion haben unsere Berliner Aktivisten in der Woche vor Ostern auf das Leid der Millionen Legehennen in Deutschland aufmerksam gemacht. Sie forderten von den Verbrauchern: „Sex statt Eier“. Gemeint ist damit die humorvolle Idee, dass man statt Eier zu essen, lieber Sex haben sollten, um so tierleidfrei das Osterfest feiern und genießen […]

Vegane Bratwürste mit Express-Kartoffelsalat

© Eat this

Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 45 Minuten
Gesamt 1 Stunde

Zutaten für 8 Bratwürste:
140g Seitan Fix ·  1 EL Kichererbsenmehl · 1EL Hefeflocken · 1 1/2 TL Zwiebelpulver · 1/2 TL Ingwerpulver · 1/2 TL Muskat gerieben · 1/2 TL schwarzer Pfeffer · 1 Msp. Piment · 300 ml Wasser lauwarm ·  EL Pflanzenöl · 1EL Agavensirup ·  1 Zehe Knoblauch gepresst · 2 TL Salz

Für den Kartoffelsalat:
400 g festkochende Kartoffeln · 1 Salatgurke · 4 EL neutrales Pflanzenöl · 3 EL Weißweinessig · Salz, Pfeffer

Außerdem:
2 EL Pflanzenöl zum Anbraten · Senf

Zubereitung:

  1. Die trockenen und flüssigen Zutaten jeweils getrennt voneinander vermischen. Anschließend die Flüssigkeit unter Rühren unter die Mehlmischung heben.
  1. Mit den Händen für etwa 3 Minuten durchkneten, bis sich die Zutaten gut vermischt haben. 10 Minuten ruhen lassen, anschließend das weiche „Brät“ in Achtel teilen.
  1. Acht ca. 20 x 20 cm große Stücke Frischhaltefolie vorbereiten. Teiglinge mit den Händen zu Würsten formen und jeweils eng in Frischhaltefolie einrollen – Enden verknoten.
  1. Etwa 1/2 Liter Wasser in einem Topf mit Dämpfaufsatz zum Kochen bringen, Würste im Einsatz für 45 Minuten auf geringer Hitze dämpfen, anschließend gut auskühlen lassen (über Nacht im Kühlschrank ist perfekt).
  1. Die Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und in reichlich Salzwasser in 10 Minuten bissfest garen. Anschließend abgießen.
  1. Gurke schälen und in feine Scheiben hobeln. Alle Zutaten für den Kartoffelsalat vermengen und abschmecken.
  1. 2 EL Öl in eine heiße Pfanne geben, die Würste darin bei mittlerer Hitze 4 Minuten je Seite goldbraun braten.
  1. Mit Kartoffelsalat und Senf servieren. Ganz biergarten-mäßig wird’s mit einer zusätzlichen, frischen Brezel und einem Weißbier –“Fast wia im richtigen Leben“

 

 


Dieses leckere Rezept wurde uns vom
Food-Blog Eat this zur Verfügung gestellt,
auf dem Sie noch viele weitere tolle und
inspirierende Rezepte finden.