Wir verleihen Breuninger den Negativpreis „Herzlosestes Unternehmen 2017“

Den Preis der Herzlosigkeit verleihen wir in diesem Jahr an das Warenhaus Breuninger. Breuninger ist unserer Meinung nach das herzloseste Unternehmen 2017, weil es mit Pelz von gequälten Tieren handelt und immer noch keine Einsicht zeigt, sich aus dem Pelzgeschäft zurückzuziehen. Wer aus Profitgier Fell von gequälten Tieren verkauft, der hat diesen Preis mehr als verdient.

Denn Breuninger lässt zu, dass Füchse, Marderhunde, Kaninchen und Nerze unvorstellbares Leid erfahren und als trauriger Bommel an einer Mütze oder als Jackenkragen enden. Das Modehaus unterstützt damit eine Industrie, der insgesamt ca. 100 Millionen Pelztiere jährlich zum Opfer fallen. Breuninger lässt Tiere für ihren Pelz in engen Käfigen unter grausamen Bedingungen dahinsiechen, bis sie schließlich zu Tode geprügelt, vergast oder durch Stromschläge ermordet werden. Für ein kleines Accessoire an der Jacke und einen simplen Bommel an der Mütze müssen Tiere einen qualvollen Tod sterben.

Das Warenhaus Breuninger geriet durch unsere Kampagne immer wieder in Kritik, weil es noch immer Echtpelz im Sortiment führt, obwohl die Produktion der Pelze nachweislich mit enormer Tierquälerei verbunden ist. Aus diesem Grund stiegen bereits unzählige Firmen wie Armani, Hugo Boss und Zara aus dem Pelzhandel aus. Besonders pikant ist, dass im Warenhaus auch Pelze aus China und Finnland angeboten werden. Bilder von den riesigen Pelzfarmen zeigen unfassbare Gräueltaten gegenüber den jungen Pelztieren. Unsere Recherchen zeigen auf, dass Breuninger Pelz mit der Bezeichnung „Raccoon“ verwendet und verkauft. Fälschlicherweise wird jedoch oft angenommen, dass es sich dabei um Waschbär und nicht um den zur Familie der Hunde gehörenden Marderhund handelt. Diese Hunde vegetieren oft auf riesigen Farmen in winzigen Käfigen dahin, und mit nur wenigen Monaten wird den – in Freiheit übrigens monogam lebenden – Hunden das Fell abgezogen.

Daher fordern wir: Breuninger, werde pelzfrei!

Bildquelle: Screenshot www.breuninger.com/Animal Equality