Archive for the 'Petitionen' Category

Stoppt die Schinderei – Für ein Verbot von Pferdekutschen in Berlin

Stoppt die Schinderei – Für ein Verbot von Pferdekutschen in Berlin

Obwohl Pferdekutschen in Deutschland als Fortbewegungsmittel schon lange der Vergangenheit angehören, gibt es allein in der Bundeshauptstadt Berlin noch über 100 Kutschpferde – als Touristenattraktion. Bei glühender Hitze und eisiger Kälte müssen sie vor beliebten Sehenswürdigkeiten ausharren, im lauten Verkehrsgetümmel zahlende Touristen durch die Gegend ziehen. Das Einatmen der Abgase, das Laufen auf dem harten […]

Stoppt die Robbenjäger von Sylt

Eigentlich dürfen Seehunde seit 1974 in Schleswig-Holstein nicht mehr gejagt werden. Jedoch unterliegen sie noch immer dem Jagdrecht. Rund 40 von der Landesregierung eingesetzte Seehundjäger dürfen daher beim Auffinden von hilflosen Tieren über deren Leben oder Tod entscheiden. In den letzten Monaten haben sie zahlreiche Tiere an den Stränden erschossen. Das Deutsche Tierschutzbüro e.V. hält […]

PETITION Kaninchenfleisch aus Käfighaltung ist keine Feinkost, sondern Qual!

Stoppt den Verkauf von Kaninchen-Qualfleisch im KaDeWe An Ostern hat das Deutsche Tierschutzbüro e.V. erstmals Bilder aus einem deutschen Kaninchenschlachthof veröffentlicht. In dem Betrieb in Beelitz werden vor allem Kaninchen aus der industriellen Kaninchenmast geschlachtet. Die erschreckenden Bilder zeigen, wie die Kaninchen dicht zusammengedrängt in kahlen Gitterboxen auf den Tod warten. Unter ihnen eine Lache […]

Stellungnahme zur Reaktion von Herrn Alfons Grosser auf unsere Protestaktion

Das Deutsche Tierschutzbüro e.V. hat vor einigen Wochen zu einer großen Protestaktion gegen den Pelztierzüchter und Vizepräsidenten des Pelztierzüchterverbands, Herrn Alfons Grosser, die immer noch andauert, aufgerufen. An dieser Aktion beteiligten sich bisher fast 8.000 Menschen. Wir werfen Herrn Grosser vor, auf seinen Farmen die novellierte Tierschutz-Nutztierverordnung nicht umgesetzt zu haben. Die aktualisierte Verordnung ist […]

Stoppt das Leiden – Pelzfarmen schließen

In freier Wildbahn ist das Revier eines einzigen Nerzes bis zu 20 km² groß. Die scheuen Einzelgänger sind dämmerungs- und nachtaktiv. Den größten Teil ihres Lebens verbringen sie am oder im Wasser. Zwischen ihren Zehen haben sie sogar kleine Schwimmhäute. Auf den zwölf in Deutschland noch existierenden Pelztierfarmen werden sie in winzigen Drahtgitterkäfigen gehalten. In […]