Archive for the 'Presseartikel' Category

Deutsches Tierschutzbüro fordert: Keine Tierqual verharmlosenden Videos bei YouTube – Der Tierschutzverein hat 10 Fisch-Schluck-Videos gemeldet

Pressemitteilung_16.05.2013_1

Das Videoportal YouTube ist neuen Berechnungen zufolge für 10 Prozent des gesamten Datenverkehrs im Internet verantwortlich. Pro Minute werden 60 Stunden neues Videomaterial hochgeladen. Jetzt schlägt der Tierschutzverein “Deutsches Tierschutzbüro e.V.” Alarm, denn immer wieder sind darunter Amateurvideos, die Tierquälerei verharmlosen. Köln, 16.05.2013. Im Medienzeitalter findet nahezu alles seinen Weg ins Internet, in soziale Netzwerke […]

Deutsches Tierschutzbüro fordert, Betteln mit Tieren zu verbieten

Pressemitteilung_16.05.2013

Immer öfter sieht man auf Berlins Straßen junge Männer aus Osteuropa, die mit einem kleinen Welpen auf dem Arm um Geld betteln. Der Tierschutzverein „Deutsches Tierschutzbüro e.V.“ warnt: Die jungen Männer gehören zu organisierten Banden, die auf die Tierliebe der Deutschen setzen. Das Geld kommt weder dem Tier noch dem Menschen, der auf der Straße […]

Illegale Pelztierfarm in Sachsen – Farmarbeiter bedrohen Tierschützer

Pressemitteilung_30.04.2013

Vor sieben Jahren wurden in Deutschland die Vorschriften zur Pelztierhaltung novelliert. Nach fünfjähriger Übergangsfrist ist seit Dezember 2011 die Haltung von Nerzen in kleinen Gitterkäfigen verboten. Einige Züchter betreiben ihre Farmen seither illegal weiter. Als Tierschützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. in der letzten Woche an einer solchen illegalen Farm recherchierten, wurden sie so massiv bedroht, […]

Slowenien verbietet Pelzfarmen und Wildtiere im Zirkus- Deutschland Schlusslicht im europäischen Vergleich

Pressemitteilung_08.04.2013

Köln, 08.04.2013. Slowenien hat ein Verbot von Wildtieren im Zirkus beschlossen. Damit ist es bereits das 15. europäische Land, welches die Zurschaustellung von Wildtieren im Zirkus ganz oder teilweise untersagt. Unter anderem Schweden, Polen, Malta, Portugal und Dänemark setzen mit einem Wildtierverbot bereits deutliche Zeichen gegen Tierquälerei. In Deutschland gibt es lediglich kommunale Beschränkungen einzelner […]

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz Nach Strafanzeige vom Deutschen Tierschutzbüro e.V.: Berliner Tierhändler muss Geldstrafe zahlen

Pressemitteilung_03.04.2013

Der Repräsentant des Berliner Landesverbandes des „Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V.“ (ZZF) muss eine Geldstrafe wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz zahlen. Angezeigt hatte ihn das Deutsche Tierschutzbüro e.V., da bei einem Besuch seiner Zoohandlung massive Tierschutzmissstände aufgefallen waren. Berlin, 03.04.3013. Im Rahmen einer Recherche über Tierhandlungen in Deutschland besuchte der Sprecher des Deutschen Tierschutzbüros e.V., […]