Archive for the 'Slider' Category

Aktivisten stören Abendveranstaltung mit Umweltministerin Tack

Ende Dezember störten Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüro eine Veranstaltung in Berlin. Bei der Podiumsdiskussion ging es eigentlich um das Thema Technologien. Doch die Tierschützer schlichen sich bei der Abendveranstaltung ein und entrollten ein Banner mit der Aufschrift „Nerzfarmen schließen – – Stoppt die Tierqual“. Seit Dezember 2011 wird die letzte Pelzfarm in Brandenburg vor den […]

Wir bitten um Ihre Mithilfe um alle Täter zur Rechenschaft zu ziehen

Wir bitten die Bevölkerung in Kührstedt, Landkreis Cuxhaven um Mithilfe bei der Suche nach einer Gruppe von Tierquälern. Grausame Tierquäler verbrennen Igel bei lebendigem Leib – Wir haben gegen den/die Täter umgehend Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft erstattet! Das Videomaterial (hier in stark gekürzter Version), das uns in den letzten Tagen zugespielt wurde, ist nichts für […]

Aktivisten des Tierschutzbüros besetzen Dach des Berliner Bärenzwingers

Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros, haben im Namen des Berliner Bärenbündnis, zu dessen Gründern der Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V./Deutsches Tierschutzbüro gehört, am Dienstag den Bärenzwinger im Köllnischen Park in Berlin Mitte besetzt, um so auf das Leiden der dort gefangen gehaltenen Bären Maxi und Schnute aufmerksam zu machen. Als Bären verkleidet forderten die Aktivisten die Umsiedlung […]

Stoppt das Leiden – Pelzfarmen schließen

In freier Wildbahn ist das Revier eines einzigen Nerzes bis zu 20 km² groß. Die scheuen Einzelgänger sind dämmerungs- und nachtaktiv. Den größten Teil ihres Lebens verbringen sie am oder im Wasser. Zwischen ihren Zehen haben sie sogar kleine Schwimmhäute. Auf den zwölf in Deutschland noch existierenden Pelztierfarmen werden sie in winzigen Drahtgitterkäfigen gehalten. In […]

Anzeige gegen Nerzfarm-Betreiber in Schlesen erstattet

Vor wenigen Tagen wies das Verwaltungsgericht Schleswig die Klage des Pelztierzüchters Soerensen aus Schlesen ab, dem das zuständige Veterinäramt die Genehmigung entzogen hatte. Dem Züchter wurde aber die Möglichkeit eingeräumt, vor dem Oberverwaltungsgericht in Berufung zu gehen. Wir wollen das so nicht hinnehmen und machen jetzt Druck, auch gegen die Behörden. Der Verein dokumentierte die […]