Archive for the 'Startseite' Category

Zum Weltverbrauchertag: Warum unser Kaufverhalten Tieren und Umwelt schadet

Der diesjährige Weltverbrauchertag am 15. März gibt uns mal wieder den Ansporn, etwas genauer hinzuschauen, welche Verbrauchsgüter Tieren und Umwelt besonders schaden. Aber auch die Kennzeichnung von Konsumgütern, Lebensmitteln und deren Zusatzstoffen spielt eine immer wichtigere Rolle für die Verbrauchersicherheit. In diesem Jahr lässt sich leider auch die Fortsetzung einer der größten ethischen Katastrophen der […]

Wir führen Plakat-Kampagne „Neue Bauernregeln“ von Bundesumweltministerin Hendricks fort

Mit den Sprüchen im Stil von traditionellen Bauernregeln sollte auf die tierquälerische Massentierhaltung und Folgen der industriellen Agrarwirtschaft hingewiesen werden. Doch die Veröffentlichung der elf „Neuen Bauernregeln“ des BMUB wurde heftig diskutiert und geriet unter starke Kritik seitens der Bauern und Landwirtschaftsverbände. Auch auf politischer Ebene wurde die Bundesumweltministerin für die eigentlich „spielerischen und humorvollen […]

Pelz Polizei fahndet!

  Pelz Polizei Sie haben Fragen zu unserer Kampagne „Pelz Polizei“? Zu den meisten und wichtigsten Fragen haben wir Ihnen hier ein paar Informationen zusammengestellt. Hier finden Sie eine Stellungnahme. Es ist leider noch immer ein gewohntes Bild auf den Straßen: Pelzbesätze an Jacken und Mützen. Obwohl die Mehrheit der Bevölkerung Echtpelzprodukte wie Pelzmäntel ablehnt, […]

Fehlverhalten im Umgang mit der Vogelgrippe

Noch immer gibt es keine Entwarnung bezüglich der Vogelgrippe und inzwischen ist auch ein neuer Stamm des Erregers aufgetaucht. Eine Epidemie in diesem Umfang hat es so noch nie gegeben, es handelt sich um eine äußerst aggressive und hoch-ansteckende Form des Vogelgrippevirus. Der Umgang mit der Gefahr ist aus Tierschutzsicht äußerst fragwürdig und aus Sicht […]

Stopfleberprodukte in Europa verbieten!

Um Stopfleberprodukte herzustellen, werden Gänse und Enten aufs abscheulichste gemästet und gequält. Bis zu sechsmal täglich wird Ihnen mit einem 50 cm langen Metallrohr ein Kilogramm Brei direkt in den Magen gepumpt. Dieser gewalttätige Eingriff fügt den Tieren enorme Verletzungen an den inneren Organen zu. Teilweise entstehen sogar offene Löcher an der Speiseröhre, sodass aufgenommenes […]