Archive for the 'Tierschutz' Category

Weltmilchtag 2018

Am 1. Juni ist jährlich der Weltmilchtag, der von der Milchindustrie ins Leben gerufen wurde, um für den Konsum von Milch zu werben. Die krassen Schattenseiten der Milchindustrie und der damit verbundenen Qual der Tiere wird dabei jedoch komplett ausgeblendet. Dabei sollte gerade darüber viel mehr informiert werden. Denn tagtäglich werden Millionen Kühe von ihren […]

Das Geschäft mit der Tierhaut

Hinter viel zu vielen Aspekten im Leben des Menschen steckt Tierleid – oft auffällig, manchmal eher versteckt. Dass tierische Produkte, ob nun Fleisch, Milch oder Eier, nur durch Ausbeutung von Tieren in der Massentierhaltung auf den Speiseplan gelangen, ist inzwischen in einer breiten Öffentlichkeit angekommen. Auch, wenn es noch keine großen Veränderungen gebracht hat. Und […]

FDP und CDU fordern den Entzug der Gemeinnützigkeit von Tierrechtsorganisationen

Seit mehreren Tagen geistern Forderungen von Bundes- und Landespolitikern von CDU und FDP durch die Medien, die sich gegen die Arbeit von Tierrechtlern richten. Der prominenteste Fall ist dabei die neue Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner (CDU). In einem Interview forderte sie härtere Strafen für “Stalleinbrüche”- denn ihrer Meinung nach, ist “die Sache […]

Mütter und Kinder in der Nutztierhaltung

Am 13. Mai 2018 ist wieder Muttertag. Überall auf der Welt denken Kinder an ihre Mütter und bedanken sich so für die Zeit, Liebe und Kraft, die sie von ihnen gegeben bekommen haben. Die Bindung zwischen Mutter und Kind ist eine ganz Besondere, beginnt schon vor der Geburt und zieht sich meist durch das ganze […]

Nichts als Tierqual und Leid in Schlachthäusern

Jedes Jahr werden vom Statistischen Bundesamt aktuelle Schlachtzahlen veröffentlicht, die das schiere Ausmaß an Tierschlachtungen in Deutschland darstellen. Allein im Jahr 2017 wurden 745 Millionen Tiere geschlachtet – darunter 58 Millionen Schweine, 3,5 Millionen Rinder und 600 Millionen Hühner! Der Verbraucher in Deutschland und weltweit verlangt weiterhin nach viel Fleisch. Und billig muss es sein. […]