Enorme Tierquälerei auf finnischen Nerzfarmen

Pelzverbot sofort!

Je kälter es wird, desto mehr Menschen mit Pelzprodukten sieht man leider auch wieder auf deutschen Straßen. Pelz, der nur durch unsägliches Leid und das Töten von Tieren produziert wird, um unsinnige Modeaccessoires herzustellen. Daher sind momentan auch wieder unsere Ermittler der Pelz Polizei in deutschen Innenstädten unterwegs, um über die Hintergründe von Pelz aufzuklären. Und dazu gehören auch solche Bilder, die die finnische Organisation Oikeutta eläimille aufgenommen und verbreitet hat.    

Auf dem Bildmaterial, das in den letzten Wochen auf vier Nerzfarmen in Finnland entstanden ist, sind grauenvolle Zustände zu sehen. Sie zeigen viele verletzte und unbehandelte Tiere, verdreckte und viel zu enge Käfige und Kannibalismus zwischen den Tieren. Die Aktivisten berichten, dass Tiere mit Augenverletzungen und großen Wunden auch nach mehreren Besuchen auf den Farmen nicht behandelt wurde und unter Schmerzen litten; viele von ihnen kämpften in ihren kleinen Käfigen gegeneinander bis zum Tod und fraßen sich gegenseitig auf. Sie beobachteten auch, wie die Tiere komplett monotone Verhaltensweisen und Bewegungsabläufe an den Tag legten, die nicht ansatzweise ihrer Natur entsprachen. All das widerspricht klar den europäischen Vorgaben für die Haltung von Tieren und ist vor allem eins: grausam.

Und viele der Felle der finnischen Nerze landen wohl auch in Deutschland. Denn Finnland ist einer der letzten und größten Produzenten von Pelz innerhalb Europas! Und diese Nerze stehen nur symbolhaft für die 60 Millionen von ihnen, die pro Jahr für Pelz gequält und getötet werden. Deshalb sollte klar sein, dass Pelzprodukte endlich der Vergangenheit angehören müssen und die gesamte Modeindustrie und alle Konsumenten von Pelz abrücken müssen! Denn nur so können wir auch dieses elendige Tierleid endlich beenden.

Unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit gegen Pelz

Mehr zum Thema Pelz und der Pelz Polizei finden Sie hier:
https://www.tierschutzbuero.de/pelz/