ERFOLG: Breuninger stellt Pelzverkauf ein!

Endlich hat die große Warenhauskette Breuninger eingelenkt und verkündet, dass sie ab der Frühjahrsaison 2020 keinen Pelz mehr in ihrem Sortiment haben wird! Damit reagiert das Unternehmen scheinbar auf den öffentlichen Druck, den wir durch unsere Kampagne seit November 2017 aufgebaut haben! Somit verzichtet endlich auch das nächste große Unternehmen auf den Verkauf von sinnloser Tierqual in Form von Pelz.

Im November 2017 starteten wir mit unserer Protestkampagne gegen das Bewerben und Verkaufen von Pelz bei Breuninger mit vielen unterschiedlichen Aktionen an verschiedenen Standpunkten Breuningers, um die Menschen über Pelz aufzuklären und die Warenhauskette zum Umdenken zu bewegen. In allen 13 Städten, wie Stuttgart, Leipzig oder Düsseldorf, starteten wir insgesamt über 30 Aktionen! Diese umfassten z.B. Telefonaktionen, bei denen sich viele engagierte Aktivisten direkt bei Breuninger über den Pelzverkauf beschwerten; Nackt- und Trillerpfeifen-Demonstrationen vor den, sowie Flashmobs in den Filialen; Anti-Pelz-Modenschauen; das Bekleben von Schaufenstern der Filialen mit Bildern aus der qualvollen Pelzproduktion; oder die Pelz Polizei, bei der als Polizisten verkleidete Aktivisten in der Straße auf Pelzprodukte kontrollierten und darüber aufklärten. All diese Aktionen konnten wir auch nur durch unsere zahlreiche Unterstützer durchführen! Auch die mehr als 68.000 Menschen, die unsere Petition gegen Breuninger unterzeichneten, haben wohl starke Wirkung bei dem Unternehmen hinterlassen.

Natürlich freuen wir uns sehr über den Erfolg und darüber, dass Breuninger endlich zur Vernunft gekommen ist. Denn bis heute hatte das Unternehmen alle Versuche unsererseits, in einen Dialog zu treten, unbeantwortet gelassen. Doch natürlich ist das nur ein kleiner Schritt. Auch, wenn Breuninger nun ein weiteres Unternehmen in einer inzwischen recht langen Liste von pelzfreien Unternehmen ist, gibt es noch mehr als genug Firmen, wie Louis Vuitton, Astrid Anderson, Fendi und Escada, die immer noch Echtpelz anbieten. Und wir werden nicht aufhören, bis endlich gar keine Tiere mehr in Pelzfarmen auf der ganzen Welt leiden müssen und Unternehmen diese qualvolle Praxis weiter forcieren! Und wir hoffen, dass Sie uns dabei auch in Zukunft unterstützen.


Das können Sie tun!

Unterstützen Sie uns bitte jetzt bei unserer Arbeit, um weiter gegen Unternehmen vorzugehen, die die Pelzindustrie am Leben erhalten.

Jetzt spenden!