Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Wir haben festgestellt, dass uns sehr oft die gleichen bzw. ähnliche Fragen gestellt werden. Aus diesem Grund haben wir hier die häufigsten Fragen zusammengestellt und für Sie beantwortet. Der Vorteil für Sie ist, dass Sie direkt und jetzt eine Antwort auf Ihre Frage erhalten.
Wir bitten um Verständnis, denn wir sind ein sehr kleines Team und daher dauert die Beantwortung von individuellen Fragen per E-Mail ca. 7-10 Tage. Unser Fokus liegt auf der Tierrechtsarbeit und daher sind wir häufig unterwegs. Unsere Emailadresse lautet: post (at) tierschutzbuero.de

Bitte beachten Sie, dass wir aus Kapazitätsgründen keine Haustierfälle bearbeiten können.

Rundum das Thema Tierquälerei (Missstand melden):

Wir sind ein sehr kleines Team und unser Schwerpunkt liegt im Bereich Massentierhaltung und Pelz. Meldungen aus dem Haus- und Wildtierbereich wie z.B. zu Hundehaltungen, Tierversuche, Zoo sowie Zirkus können wir daher nicht nachgehen. Hier finden Sie aber Tipps und Hinweise, was Sie machen können. Dort finden Sie auch eine Musteranzeige und ein Verzeichnis mit allen Veterinärämter in Deutschland: https://www.tierschutzbuero.de/ratgeber-tierleid/

Bitte senden Sie uns eine E-Mail (post@tierschutzbuero.de) oder einen Brief (Anschrift finden Sie hier: https://www.tierschutzbuero.de/impressum/) mit folgenden Informationen: Anschrift, welche Tierart ist betroffen, wie viele Tiere sind betroffen, was genau haben Sie gesehen. Sie können uns auch gerne einen anonymen Hinweis schicken. Bitte geben Sie uns aber irgendwie die Möglichkeit, Sie bei wichtigen Rückfragen zu kontaktieren (z.B. könnten Sie eine kostenfreie Emailadresse bei web.de oder gmx.de einrichten und uns diese nennen). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Hinweisen nachgehen können, die Sie auch durch Schriftstücke, Fotos oder Videos belegen können. Bei der Fülle an Hinweisen können wir nur diesen nachgehen, die belegbar sind.

Wir sind ein sehr kleines Team und können uns leider nicht um alle Tierschutzfälle kümmern. Unser Schwerpunkt liegt im Bereich Massentierhaltung und Pelztierzucht und Tierschutzfällen aus diesen Bereichen gehen wir nach.

Rundum das Thema Spenden:

Das freut uns sehr, denn dank Ihrer Hilfe können wir den Tieren eine Stimme geben. Am besten nutzen Sie unser Spendenformular: https://www.tierschutzbuero.de/spenden/
Sollten Sie lieber direkt auf unser Bankkonto eine Spende überwiesen wollen, finden Sie hier die Bankverbindung:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.

IBAN Nr.:DE 73430609674034730800

BIC: GENODEM1GLS GLS Bank

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Sollten Sie eine Spendenquittung benötigen, dann tragen Sie bitte in den Verwendungszweck Ihre Postanschrift und/oder Emailadresse ein. Bei einer Spende über das Spendenformular erfolgt die Ausstellung einer Spendenquittung automatisch (dies bedeutet für uns deutlich weniger Aufwand, daher empfehlen wir Ihnen die Spende über das Spendenformular: https://www.tierschutzbuero.de/spenden/)

Über eine Dauerspende freuen wir uns noch mehr, denn dies gibt uns für die anstehenden Kampagnen, Projekte und Tierrettungen Planungssicherheit. Am besten unterstützen Sie uns durch eine Förderschaft, welche Sie hier abschließen können: https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/
Eine Förderschaft ist eine Dauerspende, welche Sie jederzeit (per Email, Post, Fax) beenden können. Die Bearbeitungszeit beträgt 2 Werktage. Eine „Verpflichtung“ gehen Sie mit einer Förderschaft nicht ein.
Neben der Förderschaft können Sie das Deutsche Tierschutzbüro auch mit einer Mitgliedschaft unterstützen. Eine Mitgliedschaft können Sie ebenfalls jederzeit (per Email, Post, Fax) beenden. Die Bearbeitungszeit beträgt hierfür ca. 2-5 Werktage. Als Mitglied werden Sie zur Mitgliederversammlung eingeladen und können die Ausrichtung des Vereins mitbestimmen und auch die Delegierten und dadurch den Vorstand wählen. Eine Pflicht an der Mitgliederversammlung teilzunehmen besteht jedoch nicht.

Der große Unterschied liegt darin, dass Sie als Mitglied zu Mitgliederversammlung eingeladen werden und dort können die Ausrichtung des Vereins mitbestimmen und auch die Delegierten und dadurch den Vorstand wählen. Eine Pflicht an der Mitgliederversammlung teilzunehmen besteht jedoch nicht. Förderer werden nicht zur Mitgliederversammlung eingeladen. Sowohl die Mitgliedschaft als auch die Förderschaft können Sie jederzeit (per Email, Post, Fax) beenden. Die Bearbeitungszeit beträgt 2-5 Werktage. Auf Wunsch kann eine bestehende Förderschaft zu einer Mitgliedschaft umgewandelt werden (bzw. eine Mitgliedschaft zur Förderschaft geändert werden). In so einem Fall benötigen wir eine schriftliche (kurze) Begründung. Bitte richten Sie diese an spenden@tierschutzbuero.de

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift an spenden@tierschutzbuero.de Die Bearbeitung einer Kündigung dauert ca. 3 Werktage. Eine Kündigung ist jederzeit möglich, eine Mindestlaufzeit oder ähnliches gibt es nicht.
Die Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Eine Kündigung können Sie auch per Post schicken, die Anschrift lautet:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Gubener Str. 47
10243 Berlin

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift an spenden@tierschutzbuero.de Die Bearbeitung dauert ca. 3 Werktage. Eine Reduzierung oder Erhöhung ist jederzeit möglich. Die Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Unsere Postanschrift lautet:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Gubener Str. 47
10243 Berlin

Jede Person, die eine Spende geleistet hat, erhält automatisch per Email eine Spendenquittung im nächsten Februar für das vergangene Jahr. Bitte schauen Sie in Ihrem Emailverlauf nach, dort sollten Sie eine Spendenquittung finden. Sollten Sie diese versehentlich gelöscht oder verlegt haben, senden wir Ihnen natürlich gerne eine erneut zu. Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift an spenden@tierschutzbuero.de
Sollten Sie dringend eine Spendenquittung benötigen, vermerken Sie dies bitte im Betreff. Die Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen.
Sollten Sie die Spendenquittung per Post erhalten wollen, so können Sie uns diesen Wunsch auch ebenfalls über die Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de mitteilen. Gerne speichern wir Ihren Wunsch auch für die Zukunft ein, damit erhalten Sie dann die jährliche Spendenquittung automatisch per Post.
Bitte beachten Sie, dass Sie ggf. 2 Spendenquittung per Email erhalten. Da wir zwischen Tierpatenschaft und Spenden/Förderer/Mitglieder unterscheiden und Beiträge gesondert verbuchen. Sollten Sie also neben der Förderschaft das Deutsche Tierschutzbüro z.B. mit einer Patenschaft unterstützen, erhalten Sie 2 Spendenquittungen.

Jede Person, die Pate ist, erhält automatisch per Email eine Spendenquittung im nächsten Februar für das vergangene Jahr. Bitte schauen Sie in Ihrem Emailverlauf nach, dort sollten Sie eine Spendenquittung finden. Sollten Sie diese versehentlich gelöscht oder verlegt haben, senden wir Ihnen natürlich gerne eine erneut zu. Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift an tierpatenschaft@tierschutzbuero.de
Sollten Sie dringend eine Spendenquittung benötigen, vermerken Sie dies bitte im Betreff. Die Emailadresse tierpatenschaft@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen.
Sollten Sie die Spendenquittung per Post erhalten wollen, so können Sie uns diesen Wunsch auch ebenfalls über die Emailadresse tierpatenschaft@tierschutzbuero.de mitteilen. Gerne speichern wir Ihren Wunsch auch für die Zukunft ein, damit erhalten Sie dann die jährliche Spendenquittung automatisch per Post.
Bitte beachten Sie, dass Sie ggf. 2 Spendenquittung per Email erhalten. Da wir zwischen Tierpatenschaft und Spenden/Förderer/Mitglieder unterscheiden und Beiträge gesondert verbuchen. Sollten Sie also neben der Patenschaft das Deutsche Tierschutzbüro z.B. mit einer Förderschaft unterstützen, erhalten Sie 2 Spendenquittungen.

Zunächst möchten wir uns dafür entschuldigen. Selbstverständlich korrigieren wir gerne Ihre Spendenquittung. Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift sowie einer Aufstellung der geleisteten Spenden an spenden@tierschutzbuero.de
Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen ggf. 2 Spendenbescheinigungen zugesendet haben, da wir zwischen Spenden/Mitgliedsbeiträgen/Förderschaftsbeiträgen und Patenschaftsbeiträgen unterscheiden. Sollten Sie uns also z.B. als Förderer unterstützen und zusätzlich eine Tierpatenschaft abgeschlossen haben, so erhalten Sie zwei E-Mails mit jeweils eine Spendenquittung.
Spenden, die direkt auf unser Bankkonto überwiesen werden, können wir oft nicht einer bestimmten Person zu ordnen, hinzu kommt, dass nicht immer eine Post- oder Emailanschrift im Verwendungszweck vermerkt wird, somit ist es uns nicht möglich, eine Spendenquittung auszustellen. In diesen Fällen können wir leider keine Spendenquittung ausstellen und benötigen weitere Informationen (vollständigen Name sowie die Postanschrift). Grundsätzlich empfehlen wir die Spenden über unser Online-Formular https://www.tierschutzbuero.de/spenden/  zu machen. Die hier erfassten Daten werden direkt in unserer Datenbank abgespeichert, ein Versand einer korrekten und vollständigen Spendenquittung ist damit gewährleistet.

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift sowie Ihre neue Bankverbindung an spenden@tierschutzbuero.de
Die Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Alternativ können Sie uns Ihre Bankänderung auch per Post mitteilen. Unsere Postanschrift lautet:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Gubener Str. 47
10243 Berlin

Kein Problem. Bitte senden Sie eine E-Mail an spenden@tierschutzbuero.de
Die Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Alternativ können Sie uns Ihre neuen Daten auch per Post mitteilen.

Kein Problem. Bitte senden Sie eine E-Mail an spenden@tierschutzbuero.de
Die Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Alternativ können Sie uns Ihre Frage auch per Post mitteilen. Unsere Anschrift finden Sie hier: https://www.tierschutzbuero.de/impressum/

Rundum das Thema Tierpatenschaft:

Das freut uns sehr. Alle Informationen und wie Sie eine Tierpatenschaft abschließen können, finden Sie hier: https://www.tierpatenschaft-mit-herz.de/

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift an tierpatenschaft@tierschutzbuero.de Die Bearbeitung einer Kündigung dauert ca. 3 Werktage. Eine Kündigung ist jederzeit möglich, eine Mindestlaufzeit oder ähnliches gibt es nicht.
Die Emailadresse tierpatenschaft@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Alternativ können Sie uns eine Kündigung auch per Post mitteilen. Unsere Anschrift finden Sie hier: https://www.tierschutzbuero.de/impressum/

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Postanschrift an tierpatenschaft@tierschutzbuero.de Die Beantwortung der Frage erfolgt i.d.R. innerhalb von 3 Werktagen. Emailadresse tierpatenschaft@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Alternativ können Sie Ihr Frage auch per Post mitteilen. Unsere Anschrift finden Sie hier: https://www.tierschutzbuero.de/impressum/

Dies ist überhaupt kein Problem. Es finden regelmäßig Patentreffen statt, auf einigen Höfen können Sie auch jederzeit (nach vorheriger Anmeldung) Ihr Patentier besuchen. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an tierpatenschaft@tierschutzbuero.de, die Beantwortung von Fragen erfolgt i.d.R. innerhalb von 3 Werktagen. Die Emailadresse tierpatenschaft@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen.

Natürlich können Paten unsere geretteten Tiere auf den Lebenshöfen besuchen. Bei einem Großteil der Tiere bieten wir dazu feste Besuchstermine an, die i.d.R. alle 8 Wochen stattfinden (meistens Samstag o. Sonntag am Nachmittag). Bei wenigen anderen Tieren (Kaninchen Willi & Kartöffelchen)  können Paten die Besuchstermine individuell mit dem Lebenshof abstimmen. Die Adresse des jeweiligen Lebenshofes und auch deren Besuchstermine erhalten Paten auf  Nachfrage unter tierpatenschaft@tierschutzbuero.de
Zum Schutz der Tiere und Menschen sind die genauen Adressen der betreffenden Lebenshöfe jedoch nicht öffentlich zugänglich. Paten erhalten die genauen Wohnorte ihrer Schützlinge auf Anfrage unter tierpatenschaft@tierschutzbuero.de mitgeteilt.

Es finden regelmäßig Patentreffen statt, auf einigen Höfen können Sie auch jederzeit (nach vorheriger Anmeldung) Ihr Patentier besuchen. Bitte richten Sie Ihre Anfrage an tierpatenschaft@tierschutzbuero.de, die Beantwortung von Fragen erfolgt i.d.R. innerhalb von 3 Werktagen. Die Emailadresse tierpatenschaft@tierschutzbuero.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen.

Ein guten Platz zu finden ist sehr schwer, vor allem für so genannte „Nutztiere“ (Rinder, Schweine, Hühner etc.). Alle uns angeschlossene Lebenshöfe haben derzeit leider keine Kapazität ein Tier aufzunehmen. Hier finden Sie aber zwei Websites, in denen verschiedene Lebenshöfe verzeichnet sind. Vielleicht haben Sie dort Glück. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!
http://vegane-jobs.de/gnadenhoefe-lebenshoefe/ und

https://blog.de.vanilla-bean.com/vegane-lebenshoefe-gnadenhoefe/

Weitere Fragen und Antworten finden Sie auch auf der Patenschafts-Website: https://www.tier-patenschaft.de/faqs-tierpatenschaft/

Zudem können Sie gerne eine E-Mail an tierpatenschaft@tierschutzbuero.de senden, die Beantwortung von Fragen erfolgt i.d.R. innerhalb von 3 Werktagen. Die Emailadresse tierpatenschaft@tierschutzbuer.de wird täglich (Mo-Fr) abgerufen. Alternativ können Sie Ihre Frage auch per Post stellen. Unsere Anschrift finden Sie hier: https://www.tierschutzbuero.de/impressum/

Rundum das Thema Newsletter:

Zu unserem kostenfreien Newsletter können Sie sich jederzeit über diesen Link anmelden (und auch abmelden): https://www.tierschutzbuero.de/newsletter  Bitte beachten Sie, dass Sie aus Datenschutzgründen nach der Anmeldung eine Bestätigungsemail erhalten, darin befindet sich ein Link, diesen müssen Sie anklicken, damit Sie die Anmeldung zum Newsletter vollständig und erfolgreich abschließen.

Von unserem kostenfreien Newsletter können Sie sich selbständig jederzeit über diesen Link abmelden: https://www.tierschutzbuero.de/newsletter

Sollte bei der Abmeldung (https://www.tierschutzbuero.de/newsletter) die Fehlermeldung erscheinen, dass Ihre Emailadresse nicht im Verteiler eingetragen ist, dann haben Sie sich möglicherweise mit einer anderen Mailadresse zu unserem Newsletter angemeldet. Diese Emailadresse finden Sie im Newsletter ganz unten. Bitte beachten Sie auch, wenn Sie eine Google-Mailadresse haben, dass es einen Unterschied macht, ob Sie mit XX@gmail.com oder XX@googlemail.com eingetragen sind.
Möglicherweise wird Ihnen der Newsletter auch von einer anderen Person oder einem Mailverteiler weitergeleitet. In diesem Fall müssten Sie sich an die Person wenden, die Ihnen den Newsletter weitergeleitet hat.
Sollte sich die Abmelde-Seite nicht vollständig laden, empfehlen wir Ihnen die Nutzung eines anderen Browsers (z.B. Mozilla).
Das klappt alles nicht? Kein Problem, bitte senden Sie uns eine E-Mail an post@tierschutzbuero.de (bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung 7-10 Werktage in Anspruch nehmen kann).

Vermutlich haben Sie an einer unserer Petition teilgenommen und sich dort aktiv dazu entschieden, regelmäßig über unsere Aktivitäten informiert zu werden. Sollten Sie den Newsletter nicht mehr beziehen wollen, können Sie sich jederzeit hier abmelden: https://www.tierschutzbuero.de/newsletter

Neben dem „normalen“ Newsletter versenden wir unregelmäßig einen Aktivisten -Newsletter an Personen, die sich ganz aktiv an Aktionen, Demos, Projekten und Tierrettungen beteiligen möchten. Zu diesem Newsletter kann man sich jederzeit selbständig an- und abmelden: https://www.tierschutzbuero.de/aktivisten-netzwerk/

Bei Change.org haben wir einige Petitionen eingestellt und informieren die Unterzeichner in regelmäßigen Abständen über den jeweiligen Stand der Petition, der Kampagne und unsere Tierrechtsarbeit. Um sich von dem Change.org -Newsletter abzumelden, müssen Sie sich direkt an Change.org wenden, siehe auch: https://help.change.org/s/article/Unsubscribe-or-Update-email-Notification-Settings?language=de
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keinen Einfluss auf die An- und Abmeldefunktion von Change.org haben.

Rundum das Thema Kampagnen & Aktionen:

Den aktuellen Stand zu den jeweiligen Kampagnen veröffentlichen wie regelmäßig in unserem Newsletter. Zum kostenlosen Newsletter können Sie sich hier anmelden: https://www.tierschutzbuero.de/newsletter
Zudem erhalten Sie Informationen auf unserer Facebook -Seite (https://www.facebook.com/Tierschutzbuero ) und auf unseren Kampagnen- Websites, diese können Sie hier einsehen: https://www.tierschutzbuero.de/aktuelle-kampagnen/
Von Anfragen zu Kampagnen bitten wir abzusehen, den jeweils aktuellsten Stand finden Sie auf den Kampagnen-Websites: https://www.tierschutzbuero.de/aktuelle-kampagnen/

Seit Jahren engagieren wir uns gegen das Schächten, weil wir der Meinung sind, dass dieses pure Tierquälerei ist. Wir haben schon verschiedene Kampagnen und Aktionen durchgeführt, um die Bevölkerung über dieses wichtige Thema zu informieren. Wir haben zudem einen Artikel zu dem Thema auf unserer Website veröffentlicht, siehe hier: https://www.tierschutzbuero.de/schaechten-und-schlachten-ist-tierquaelerei/
Unsere Recherchen im Bereich Schlachthöfe zeigen jedoch, auch Schlachten ist Tierquälerei, aus diesem Grund sprechen wir uns auch konsequent gegen das Schlachten von Tieren aus. An dieser Stelle möchten wir erneut betonen, dass wir jede Form von Rassismus verurteilen.

Das freut uns sehr! Es gibt zwei Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen. Zum einen über unsere Regionalgruppen in Bonn oder Hannover und zum anderen über unseren Aktivisten-Newsletter. Neben dem „normalen“ Newsletter versenden wir unregelmäßig einen Aktivisten- Newsletter an Personen, die sich ganz aktiv an Aktionen, Demos, Projekten und Tierrettungen beteiligen möchten. Zu diesem Newsletter kann man sich jederzeit selbständig an- und abmelden: https://www.tierschutzbuero.de/aktivisten-netzwerk/

Auch diese Möglichkeit gibt es. Immer wieder haben wir Stellen ausgeschrieben. Alle unsere Stellenausschreibungen verschicken wir über unseren Newsletter (hier kann man sich kostenfrei eintragen: www.tierschutzbuero.de/newsletter), zudem veröffentlichen wir diese auf unserer Website im Job-Bereich https://www.tierschutzbuero.de/jobs/
Initiativbewerbungen können an Job@tierschutzbuero.de geschickt werden.

Eine aktuelle Übersicht des Aktions- und Informationsmaterial finden Sie hier:  https://www.tierschutzbuero.de/aktionsmaterial/. Zudem haben wir noch einige Materialien in unserem Shop, hier finden Sie unseren Shop: http://www.tierschutzbuero.de/shop2/

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Versand von Informationsmaterial nicht immer direkt erfolgen kann. Wir sind ein sehr kleines Team verpacken in der Regel zweimal in der Woche das Material. Zudem versenden wir das Informationsmaterial über eine Versandfirma, die das preiswerteste Porto ermittelt, dieses dauert i.d.R. zusätzlich 1-2 Werktage. Sollte Ihre Bestellung nach 7-10 Werktagen noch nicht eingegangen sein, dann senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen, Ihrer Anschrift und dem Datum der Bestellung an diese Emailadresse spenden@tierschutzbuero.de
Sollten Sie das Informationsmaterial dringend benötigen, dann senden Sie bitte ebenfalls eine Email an spenden@tierschutzbuero.de (am besten vermerken Sie im Betreff dringend; die Emailadresse wird Mo-Fr. täglich abgerufen).

Zunächst einmal danken wir Ihnen ganz herzlich, dass Sie dabei uns gedacht haben. Wir sind jedoch ein sehr kleines Team mit dem Schwerpunkt Massentierhaltung und Pelztierzucht. Derzeit konzentrieren wir uns daher auf Öffentlichkeitswirksame Undercover-Recherchen und Kampagnen, um den Tieren eine Stimme zu geben und für mehr Tierrechte zu kämpfen. Leider lässt es unsere Zeit und Kapazität kaum zu, an Demos und Veranstaltungen teilzunehmen. Wenn es thematisch passt, können wir in Ausnahmefällen, die Demo und Veranstaltung aber über unsere Facebook –Seite verbreiten. Bitte richten Sie dazu eine Anfrage an post@tierschutzbuero.de. Sollten Sie binnen von 7 Tagen keine Antwort erhalten, ist es uns leider nicht möglich, Ihrer Einladung zu folgen bzw. die Demo/Veranstaltung zu verbreiten. Wir bitten um Verständnis. 

Wenn es thematisch passt, können wir in Ausnahmefällen, einen Demo- bzw. Aktionstermin über unsere Facebook-Seite verbreiten. Bitte richten Sie dazu eine Anfrage an post@tierschutzbuero.de. Sollten Sie binnen von 7 Tagen keine Antwort erhalten, ist es uns leider nicht möglich, Ihrem Wunsch zu flogen. Wir bitten um Verständnis. 

Alles zum Thema Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Um die Pressestelle des Deutschen Tierschutzbüros zu erreichen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an presse@tierschutzbuero.de oder telefonisch an die 030- 27 00 496-11. Ihre Anfrage wird schnellstmöglich beantwortet. Die Emailadresse wird mehrfach täglich (auch am Wochenende) abgerufen.

Zur Eintragung in den Presseverteiler des Deutschen Tierschutzbüros senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Aufnahme Presseverteiler“ und Ihren Kontaktdaten an presse@tierschutzbuero.de. Bitte geben Sie auch an, ob Sie an allen Presseinformationen des Deutschen Tierschutzbüros oder nur an bestimmten Themenbereichen oder regionalspezifischen Neuigkeiten interessiert sind. Sie können sich auch direkt hier zum Verteiler eintragen: http://www.tierschutzbuero.de/presseanfragen/

Zur Austragung aus dem Presseverteiler senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff oder Inhalt „Unsubscribe“ an presse@tierschutzbuero.de

Wenn Sie Bildmaterial des Deutschen Tierschutzbüros anfordern und nutzen möchten, senden Sie bitte eine Anfrage dazu an presse@tierschutzbuero.de (die Emailadresse wird mehrfach täglich, auch am Wochenende, abgerufen). Bitte geben Sie dabei an, wofür Sie das Material benutzen möchten. Bei der Nutzung des Bildmaterials fügen Sie bitte jederzeit die Quelle „Deutsches Tierschutzbüro e.V.“ an, soweit keine andere Quelle von uns genannt wird. Die Weitergabe an Dritte ist grundsätzlich nicht möglich.

Wenn Sie Bildmaterial des Deutschen Tierschutzbüros anfordern und nicht-redaktionell und unkommerziell nutzen möchten, senden Sie bitte eine Anfrage dazu an presse@tierschutzbuero.de Bitte geben Sie dabei an, wofür Sie das Material benutzen möchten. Bei der Nutzung des Bildmaterials fügen Sie bitte jederzeit die Quelle „Deutsches Tierschutzbüro e.V.“ an, soweit keine andere Quelle von uns genannt wird. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass wir Anfragen dieser Art nicht immer beantworten können bzw. Bildmaterial dafür zur Verfügung stellen können. Wenn Sie innerhalb von sieben Tagen keine Rückmeldung von uns erhalten haben, hatten wir in diesem Fall leider keine notwendigen Kapazitäten für Ihre Unterstützung.

Wenn Sie Textmaterial des Deutschen Tierschutzbüros anfordern und nicht-redaktionell und unkommerziell nutzen möchten, senden Sie bitte eine Anfrage dazu an presse@tierschutzbuero.de Bitte geben Sie dabei an, wofür Sie das Material benutzen möchten. Bei der Nutzung des Textmaterials fügen Sie bitte jederzeit die Quelle „Deutsches Tierschutzbüro e.V.“ an, soweit keine andere Quelle von uns genannt wird. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass wir Anfragen dieser Art nicht immer beantworten können bzw. Textmaterial dafür zur Nutzung zur Verfügung stellen können. Wenn Sie innerhalb von sieben Tagen keine Rückmeldung von uns erhalten haben, hatten wir in diesem Fall leider keine notwendigen Kapazitäten für Ihre Unterstützung.