Hänsel und Gretel vor dem Erfrieren gerettet

Haensel-Gretel1

Unser Tierretter Stefan Klippstein hat einen Hinweis von einem Tierschutzbüro-Mitglied bekommen, dass in Berlin zwei Kaninchen unter desolaten Umständen gehalten werden. Stefan fuhr sofort los, denn die Kaninchen wurden bei Minustemperaturen ohne Witterungsschutz draußen gehalten. Unser Mitglied hat bereits im Vorfeld versucht, mit dem Tierhalter zu reden, und ihm auch erklärt, dass man den empfindlichen Kaninchen einen Schutz wie Decken oder einen Unterstand anbieten muss, weil sie sonst erfrieren würden.

Doch dem Tierhalter war das egal, und er ließ Hänsel und Gretel einfach draußen stehen. Als Stefan ankam, zitterten die beiden schon und waren sicherlich erleichtert, als Stefan sie aus ihrem engen und kalten Gefängnis befreit und damit vermutlich auch vor dem Erfrieren gerettet hat. Jetzt leben die beiden auf einem Gnadenhof bei Berlin und genießen ihr neues Zuhause, wo sie rein und raus können, so wie ihnen der Sinn steht oder es die Witterung zulässt.

Um die Versorgung von Hänsel und Gretel sicherzustellen, sind wir dringend auf der Suche nach Paten. Die Patenschaft beträgt mind. 10 Euro im Monat.

Jetzt Pate von Hänsel und Gretel werden

Eine Patenschaft kann jederzeit per E-Mail oder Postbrief gekündigt werden. Sollte das Tier versterben, endet die Patenschaft automatisch, Sie werden per E-Mail darüber informiert.
Als Pate erhalten Sie regelmäßig Informationen über Ihren Schützling und erfahren natürlich auch, wo Ihr Patentier lebt. Ein Besuch des Patentieres ist nach telefonischer Anmeldung jederzeit möglich.