Muttertag: Kein Tag zum Feiern für Tiermütter

Muttertag: Kein Tag zum Feiern für Tiermütter

Muttertag: Ein Tag, an dem wir traditionell Mütter ganz besonders feiern und verwöhnen. Doch nicht allen Müttern wird die Aufmerksamkeit und Liebe zuteil, die sie verdienen. Millionen Mütter leiden heute genauso wie an jedem anderen Tag. Sie leiden aus einem einzigen Grund: weil sie Tiermütter sind. Tag für Tag werden sie für Fleisch und Milch ausgebeutet und gequält. Der Muttertag ist da keine Ausnahme.

Wir möchten diesen Müttern eine Stimme geben und Du kannst uns dabei helfen, indem Du dieses Video teilst und in Deinem Umfeld verbreitest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 

Wir wissen, dass dieses Video nur schwer zu ertragen ist. Kaum vorstellbar, wie es erst für die Tiermütter sein muss, oder? 

 

Unerträgliche Qualen für Mütter

Schweinemütter kümmern sich in der freien Natur aufopferungsvoll um ihre kleinen Ferkel. Doch in der Massentierhaltung können sie sich in den engen Kastenständen nicht einmal umdrehen. So kann es passieren, dass sie versehentlich ihre eigenen Ferkel zerdrücken, weil sie sie nicht sehen. Ein Albtraum für jede Mutter! 

Mutterkühe gehen eine enge Bindung zu ihren Kälbchen ein. Doch in der Massentierhaltung werden die beiden bereits kurz nach der Geburt voneinander getrennt. Nur damit Menschen die Muttermilch der Kuh trinken können, die für das Kalb bestimmt ist. Unter der Trennung leiden beiden tage-, manchmal wochenlang.

Und auch andere Mütter wie Hennen, Puten, Schafe oder Ziegen werden für ihr Fleisch oder ihre Milch unter grausamen Bedingungen gehalten. Bitte gib den Tiermüttern heute Deine Stimme und verbreite das Video weitläufig auf Facebook, WhatsApp und Co!

pinbahis

dumanbet giriş

maltcasino

parisbahis

betcart

betforward

وان ایکس بت

مل بت

shartboro

بهترین سایت شرط بندی

1kickbet

betboro

تک بت

کانن بت

یاس بت

bahis siteleri

پری مچ

bord2shart

irantopbet

1xbet