Deutsches Tierschutzbüro
 
Newsletter  11. Dezember 2016
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube   PayPal  
 

Das Schweinehochhaus darf kein Mythos bleiben!


Das Schweinehochhaus darf kein Mythos bleiben!
 

 

 

Vermutlich kennen Sie das Schweinehochhaus bereits durch unsere Kampagne „Schweinehochhaus schliessen“ sowie durch unsere zahlreichen Aktionen und Demos direkt davor. Doch das ist uns nicht genug. Wir wollen, dass jeder das Schweinehochhaus und die darin herrschenden Zustände kennenlernt. Denn umso mehr Menschen über diese besonders perverse Schweineaufzuchtanlage, in der auf über sechs Etagen Sauen gehalten und ausgebeutet werden, Bescheid wissen und sich dagegen aussprechen, umso mehr Druck entsteht beim Betreiber sowie den verantwortlichen Politikern.
Immer wieder berichteten viele Medien und Zeitungen über das Schweinehochhaus. Durch unsere Bilder und Videos in Fernsehformaten wie z.B. ARD Kontraste haben wir bereits Millionen von Menschen erreicht. Doch auch das Engagement jedes Einzelnen ist wichtig und kann bewegen. Jeder kann etwas dazu beitragen, um uns bei unserem Ziel, dass das Schweinehochhaus endlich geschlossen wird, unterstützen.
Hierfür haben wir nun zwei auffallende Aufkleber entworfen, mit der Sie unsere Nachricht „Schweinehochhaus schliessen“ in die Welt tragen können.  Bitte helfen Sie uns, unsere Kampagne noch bekannter zu machen, sodass der Mythos bald ein Ende hat und jeder weiß, dass es das Schweinehochhaus in Maasdorf bei Halle wirklich gibt.
Wir geben diese Aufkleber kostenlos an Sie ab, bitten nur um eine freiwillige Spende, um die Verpackungs- und Portokosten begleichen zu können. Sie können die Aufkleber als Set mit jeweils einem weißen und einem roten Aufkleber bestellen. Sollten Sie gleich mehrere haben wollen, hinterlassen Sie uns bitte eine entsprechende Nachricht bei der Bestellung.


 

Schweinehochhaus Aufkleber Set!


 
Stopfleberprodukte in Europa verbieten- Jede Stimme zählt!

Stopfleberprodukte in Europa verbieten- Jede Stimme zählt!

 

 

In Europa leiden Millionen Gänse und Enten unter der tierquälerischen Produktion der Stopfleber. Dabei handelt es sich um die krankhaft vergrößerte Fettleber, welche durch Zwangsfütterung auf das zehnfache anschwillt. Die Leber landet dann unter dem Namen „Foie Gras“ als Delikatesse im Handel bzw. auf den Tellern. Dahinter steckt jedoch eine ungemein schreckliche Tierquälerei. Um Stopfleberprodukte herzustellen, werden Gänse und Enten aufs abscheulichste gemästet und gequält. Bis zu sechsmal täglich wird ihnen mit einem 50 cm langen Metallrohr ein Kilogramm Maisbrei direkt in den Magen gepumpt und das über einen Zeitraum von 12 bis 21 Tagen. Diese gewalttätigen Eingriffe fügen den Tieren enorme Verletzungen an den inneren Organen zu. Obwohl die Herstellung von Stopfleberprodukten in weiten Teilen Europas aus Tierschutzgründen verboten ist, darf damit gehandelt werden und die Produkte werden u.a. auch nach wie vor nach Deutschland importiert.

 

Unterschreiben Sie deshalb jetzt unsere Petition, um den Handel zu verbieten und den Import von Stopfleberprodukten zu stoppen!

http://www.tier-patenschaft.de/tierpaten-weihnachtsaktion/

Nur noch zwei Wochen bis Weihnachten- Vegane Boxen warten auf Sie!

Die Zeit verging auch in diesem Jahr wieder wie im Flug und schon in zwei Wochen steht Weihnachten vor unserer aller Tür. Haben Sie schon alle Geschenke zusammen? Wenn nicht, dann haben wir eine tolle und ganz tierfreundliche Idee für Sie: Verschenken Sie in diesem Jahr eine symbolische Tierpatenschaft für eines unserer 20 geretteten Tiere. Alle diese Tiere haben wir aus unterschiedlichen tierschutzwidrigen Situationen befreit. So überraschen Sie Ihre Liebsten mit einer ganz besonderen Idee und tun zugleich auch noch etwas Gutes für unsere Tierschutzarbeit. Nutzen Sie jetzt die letzten Tage bis zum 22.12.2016. Jeder, der bis dahin eine Tierpatenschaft übernimmt oder verschenkt, erhält von uns als Dankeschön eine vegane Aktionsbox im Wert von 25€ von unserem Kooperationspartner Lucky Vegan. Diese Box ist gefüllt mit veganen Basics, Kochzutaten, Süßem und tierversuchsfreier Kosmetik.

 

Überraschen Sie jetzt jemanden zu Weihnachten mit einer symbolischen Tierpatenschaft und sichern Sie sich die vegane Überraschungsbox!

 
 
 
 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Roman Kriebisch

 
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: Postbank
BLZ: 760 100 85 Konto-Nr: 181 111 857
IBAN Nr.:DE92 7601 0085 0181111857
BIC: PBNKDEFF
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

 

Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

 

www.tierschutzbuero.de | Impressum