Deutsches Tierschutzbüro
 
Newsletter  07. Juni 2017
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube   PayPal  
 
 

Wir decken auf, wie  brutal die Agrarindustrie
mit Schweinen für die Fleischproduktion umgeht.




Wir decken auf, wie  brutal die Agrarindustrie mit Schweinen für die Fleischproduktion umgeht.

Im Rahmen unserer neuen Recherche in einer Schweinezuchtanlage in Zeven bei Bremen decken wir auf, wie brutal die Agrarindustrie mit Schweinen für die Fleischproduktion umgeht. Über sechs Monate lang schlichen sich unsere Aktivisten immer wieder nachts in diese Anlage, in der ca. 2.500 Zuchtsauen gehalten werden. Sie installierten versteckte Kameras und konnten so den grausamen und tierquälerischen Arbeitsablauf dokumentieren. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, dass ganz offensichtlich kranke Ferkel nicht tierärztlich versorgt worden sind, sondern einfach so lange auf den Boden geschlagen wurden, bis sie vermeintlich tot waren. Diese gesetzeswidrige Praktik führte offenbar dazu, dass ein Tier überlebte und anschließend wohl qualvoll im Mülleimer verendete. Unvorstellbare Qualen und Leiden mussten die Tiere in ihrem erst so kurzen Leben erfahren.

 

HEUTE Abend berichtet Stern TV erstmals über unsere neueste Recherche und unser Vorstandsvorsitzender Jan Peifer wird live im Studio sein, um den Tieren eine Stimme zu geben.


Heute Abend: 22.15 Uhr Stern TV auf RTL einschalten!

 

Damit wir auch in Zukunft aufdecken können, wie Tiere hinter hohen Mauern wie diesen gehalten werden und TV Sender wie RTL über das Tierleid berichten, brauchen wir Ihre Hilfe.  Geben Sie den Tieren jetzt eine Stimme!

Jetzt gegen diese Tierquälerei aktiv werden!

 
 
 
 
 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

 
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

 

Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

 

www.tierschutzbuero.de | Impressum