Deutsches Tierschutzbüro
 
Newsletter  25. Februar 2018
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube   PayPal  
 
 

Juristischer Erfolg für die Tiere und unsere Undercover-Recherchen!




Das Recht auf der Seite der Tiere!

Letzte Woche kam es zu einem bahnbrechenden Urteil: Drei Aktivisten der Tierrechtsorganisation ARIWA wurden vor dem Oberlandesgericht in Naumburg freigesprochen. Das Gericht wies die Revision der Staatsanwaltschaft Magdeburg gegen den zweifachen Freispruch der drei Rechercheaktivisten zurück. Die Tierrechtler fertigten im Jahr 2013 in einer Schweinezuchtanlage heimlich Videoaufnahmen an. Im Rahmen dieser Recherche deckten sie vielfache Verstöße gegen das Tierschutzgesetz auf, brachten diese zur Anzeige und veröffentlichten das Material in den Medien, um Druck auf das ansässige Veterinäramt aufzubauen, das zuvor bislang nicht handelte.

Mit diesem Urteil ist der Freispruch nun rechtskräftig. Zudem bestätigte der Richter vor Ort, dass das rechtmäßige Handeln der Aktivisten durch den rechtfertigen Notstand vorgelegen habe und nur so den Tieren geholfen werden konnte.

Wir freuen uns sehr über dieses wichtige Urteil. In diesem Fall war das Recht endlich mal auf der Seite der Tiere und von uns Tierrechtlern. Durch unsere Undercover-Recherchen decken auch wir persönlich die Missstände in der Tierhaltung auf, um die Öffentlichkeit und den Verbraucher über die herrschenden Bedingungen zu informieren. Denn solange Tiere für Produkte wie Fleisch, Milch, Eier und Pelz ausgebeutet werden und dieses Leid niemand sehen soll, braucht es den Einsatz von Aktivisten wie wir, die Missstände durch Aufnahmen, wie diese im Fall von ARIWA, in die Medien bringen und so die schlafenden Behörden zum Handeln bewegen.

Dafür brauchen wir dringend auch Ihr Engagement. Unterstützen Sie uns im Kampf für mehr Tierrechte und halten Sie uns den Rücken frei, damit wir weiterhin aufdecken können, was niemand sehen soll.

 

Jetzt für Undercover-Recherchen spenden!

 
Unsere Tiere sind jetzt online!

Unsere Tiere sind jetzt online!

 

Tierliebhaber und Tierpaten aufgepasst: Unser Blog für Tierpatenschaft mit Herz ist online! Wer sich für Themen rund um unsere geretteten Tiere interessiert, sollte hier unbedingt vorbeischauen. Gerne möchten wir Ihnen auf diesem Weg einen besseren Einblick in die Arbeit mit unseren Tieren geben und Sie regelmäßig mit kreativen Beiträgen und Bildern über Neuigkeiten und Aktionen des Projekts „Tierpatenschaft mit Herz“ informieren.
Unseren Tierpaten soll der Blog die Möglichkeit geben mehr aus dem Alltag ihrer Schützlinge zu erfahren und sich an den schönen Geschichten und Bildern zu erfreuen. Natürlich erhalten unsere Tierpaten zudem weiterhin und in regelmäßigen Abständen exklusive Informationen per E-Mail. Neben einer kurzen Vorstellung des Blogs, geht es im ersten Beitrag um Ereignisse und Highlights aus 2017 und was wir uns für das neue Jahr 2018 erhoffen. Wir freuen uns auf Kommentare und Anregungen zu Themen, über die Sie mehr lesen möchten!

 

Besuchen Sie jetzt unseren tierischen Blog!

Der Lauch hat´s in sich!

Der Lauch hat´s in sich!

Wenn man den Wettervorhersagen Glauben schenken darf, wird es die nächsten Tage nochmal richtig kalt werden. Daher sollten wir uns zum einen warm einpacken, aber auch von innen wärmen. Passend dafür empfehlen wir Ihnen unser Rezept des Monats: Die cremige Lauchsuppe! Auch wenn man es dem Lauch von außen nicht ansieht, hat er es in sich. Bekannt geworden ist er als Gemüsepflanze, versteckt aber auch viele heilende Kräfte in sich. So soll er z.B. schleimlösend bei einer Bronchitis wirken. Außerdem verfügt das würzige Gemüse auch über viele Vitamine, besonders hervorzuheben ist dabei Vitamin K. Verfeinert wir die leckere und wärmende Suppe mit „Schabzigerklee“, einem Gewürz, das typischerweise als Brotgewürz genutzt wird.
Das Rezept ist insgesamt super einfach gehalten und kann so von jedem in kürzester Zeit zubereitet werden. Mit ein wenig geröstetem Brot dazu also die perfekte Mahlzeit für besonders kalte Tage.
Lesen Sie hier mehr über die cremige Lauchsuppe. Wir wünschen guten Appetit!

 
 
 
 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

 
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

 

Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

 

www.tierschutzbuero.de | Impressum