Deutsches Tierschutzbüro
 
Newsletter  02. September 2018
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube   PayPal  
 
 

Am 9. Oktober übergeben wir unsere
Petition gegen das Schweinehochhaus!




Schon seit Jahren kämpfen wir gemeinsam mit Ihrer Unterstützung für die Schließung des Schweinehochhauses. Bei unserer letzten Demonstration im April waren wir gemeinsam mit 650 engagierten Aktivisten vor Ort, um gegen die qualvollen Zustände und für eine endgültige Schließung zu demonstrieren. Und auch, wenn das Schweinehochhaus momentan geräumt wird und bis September leer stehen soll, ist eine endgültige Schließung keinesfalls sicher. Vielmehr soll das Gebäude nun umgebaut werden und es muss befürchtet werden, dass im Anschluss erneut tausende Tiere im Schweinehochhaus leiden müssen - doch wir kämpfen weiterhin für die Schließung der Anlage und Konsequenzen für den Betreiber Michiel Taken, den wir erst kürzlich als Deutschlands größten Tierquäler 2018 ausgezeichnet haben! Erst kürzlich berichtete auch RTL über die grauenvollen Zustände und welche Rolle die Behörden dabei spielen. Den Beitrag können Sie hier ab Minute 13:14 ansehen.

 

Um unsere Forderungen auch politisch zu untermauern, starteten wireine Petition, gerichtet an das Landwirtschaftsministerium in Sachsen-Anhalt, die die endgültige Schließung des Schweinehochhauses fordert. Dank Ihrer Unterstützung haben wir bis heute schon über 260.000 Stimmen auf unserer Kampagnen-Website und auf change.org gesammelt! Und jetzt steht auch endgültig ein Termin fest, an dem wir die Unterschriften an die zuständigen Entscheidungsträger übergeben:


Am 9. Oktober 2018 wird der Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalts, Dr. Ralf Peter Weber, die Unterschriften von uns in Empfang nehmen und sehen, wie viele Menschen genug von den Zuständen im Schweinehochhaus haben!

 

Wenn Sie selbst noch nicht unterschrieben haben, ist jetzt Ihre letzte Chance, durch die Petition den Tieren eine Stimme zu geben!
Bitte leiten Sie diese Petition und unsere Forderungen auch an Ihre Familie, Freunde und Bekannten weiter - denn das Leid der Tiere muss endlich ein Ende haben!


Schon jetzt bedanken wir uns bei allen Unterstützern und hoffen, dass dies noch weiteren Druck ausübt, um das Schweinehochhaus bald nur noch geschlossen zu sehen.

 

Jetzt die Petition unterzeichnen!

 

PS: Mehr Informationen zu unserer Kampagne gegen das Schweinehochhaus finden Sie hier: https://www.tierschutzbuero.de/schweinehochhaus-schliessen/

 

 
Jetzt Aufkleber bestellen, um über das Schweinehochhaus aufzuklären!

Jetzt Aufkleber bestellen, um über das Schweinehochhaus aufzuklären!

 

Das Schweinehochhaus ist nur einer von vielen Fällen, der zeigt, wie wichtig die Arbeit von Tierrechtlern ist und wie untätig oftmals die zuständigen Behörden sind. Daher muss auch hier weiter über die Zustände aufgeklärt werden!
Wenn auch Sie dabei unterstützen wollen, können Sie dies mit Hilfe unserer auffallenden Aufkleber zum Thema „Schweinehochhaus schließenmachen und die Kampagne in die Welt tragen.
 
Wir geben diese Aufkleber kostenlos an Sie ab, bitten nur um eine freiwillige Spende, um die Verpackungs- und Portokosten begleichen zu können. Sie können die Aufkleber als Set mit jeweils einem weißen und einem roten Aufkleber bestellen. Sollten Sie gleich mehrere haben wollen, hinterlassen Sie uns bitte eine entsprechende Nachricht bei der Bestellung. So können wir alle einen kleinen Teil dazu beitragen, das Leben der Tiere zu verbessern.

 

 Jetzt Aufkleber bestellen!

Jetzt die geretteten Schweine Lilly & Sally mit einer Tierpatenschaft unterstützen

Jetzt die geretteten Schweine Lilly & Sally mit einer Tierpatenschaft unterstützen

Im Zusammenhang mit dem Schweine- hochhaus möchten wir an Lilly und Sallys Geschichte erinnern, die aus einer Zuchtanlage gerettet wurden, in der die Zustände dem Schweinehochhaus stark ähnelten.
Lilly und Sally erblickten das Licht der Welt in völliger Dunkelheit und grauenhaftem Gestank. Ihre Mütter waren nicht in der Lage, sich um sie und ihre Geschwister zu kümmern, da sie in einem Gitter fixiert waren und sich weder aufrichten noch drehen konnten. Auf hartem Spaltenboden verbrachten die Ferkel ihre ersten Wochen, bis sie schließlich von ihren Müttern getrennt wurden, um auf Ihren Abtransport in eine Mastanlage zu warten. Anschließend wären sie tagtäglich unter unwürdigen Zuständen gemästet und am Ende geschlachtet worden.
In einer Rettungsaktion konnten wir die beiden Schweinemädchen jedoch vor diesem Schicksal bewahren und ihnen ein Leben in Sicherheit ermöglichen. Lilly und Sally leben seither auf einem Lebenshof, wo sie artgerecht und liebevoll umsorgt werden.
Setzen Sie ein Zeichen gegen die grausamen Missstände der Ferkelzucht und unterstützen Sie Lilly und Sally mit einer symbolischen Tierpatenschaft:

 

Lilly unterstützen.

 

Sally unterstützen.

 

 
 
 
 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

 
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

 

Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

 

www.tierschutzbuero.de | Impressum