Deutsches Tierschutzbüro
 
Newsletter  28. Oktober 2018
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube   PayPal  
 
 

Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen
gegen den Schweinehochhaus-Betreiber




Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen gegen den Schweinehochhaus-Betreiber

Ein neuer Skandal um das Schweinehochhaus! Denn nach einer Anzeige durch uns, prüft die Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau gerade Ermittlungen gegen den Betreiber der Horroranlage wegen Subventionsbetruges in Höhe von 50.000 €!


Was steckt dahinter? Die EU gibt Landwirten die Möglichkeit, Fördergelder zu beantragen, um im Wettbewerb mit der Agrarwirtschaft außerhalb der EU weniger Nachteile zu haben. Die Bedingungen dafür sind jedoch nicht nur die Einhaltung von den nationalen Gesetzen und EU-Richtlinien, sondern gehen in den Bereichen wie Tierschutz, Pflanzengesundheit und Lebensmittelsicherheit darüber hinaus. Dies nennt sich Cross Compliance - und in diesem Rahmen hat auch die HET GmbH unter Michiel Taken in den Jahren 2016 und 2017 insgesamt 50.000 Euro an Fördergeldern nicht nur beantragt, sondern auch erhalten! Somit gingen Steuergelder an das Schweinehochhaus und damit ein Symbol der Tierqual.


Doch eigentlich sollte offensichtlich sein, dass das Schweinehochhaus den Vorgaben nicht gerecht wird - selbst, wenn man von all den vergangenen und anhängenden Ermittlungen wegen Verstößen gegen Gesetze einmal absieht. Scheinbar hat die HET GmbH all dies jedoch gut verschleiert oder gar nicht erst mitgeteilt. Sonst hätten nämlich niemals Steuergelder in die Anlage fließen dürfen. Wir sind gespannt und hoffen, dass die Staatsanwaltschaft dies genauestens untersucht und der Betreiber für diesen Skandal zur Rechenschaft gezogen wird!

 

Jetzt unsere Arbeit gegen das Schweinehochhaus unterstützen!

 
Unser “TRUCK YOU”-Transporter bei Hand in Hand für Tierrechte in Hamburg

Unser “TRUCK YOU”-Transporter bei Hand in Hand für Tierrechte in Hamburg

 

Anlässlich des 25. Weltvegantages am 1. November fand am vergangenen Samstag in Hamburg eine Großdemostration statt, um ein klares Zeichen für Tierrechte zu setzen! Das Tierrechtsaktivistenbündnis hatte zu “Hand in Hand für Tierrechte” eingeladen, um bei einer der größten Demonstrationen für Tierrechte in Deutschland gemeinsam eine große Menschenkette um die Binnenalster zu bilden und so zu zeigen, wie viele Menschen sich für Tierrechte einsetzen und sich für das wichtige Thema engagieren! Menschen aus ganz Deutschland kamen vorbei, um nicht nur an der Menschenkette, sondern auch an einem Protestmarsch der besonderen Art teilzunehmen und sich an den vielen Infoständen größerer und kleinerer Organisationen rund um Tierrechte zu informieren und auszutauschen. Natürlich konnten wir uns dies auch nicht entgehen lassen und waren mit unserem umgebauten Tiertransporter, mit dem wir von Juli bis September durch Deutschland unterwegs waren, und unserem Team vor Ort, um über Tiertransporte, aber auch unsere Tierrechtsarbeit im Allgemeinen zu informieren. Es war unglaublich motivierend und schön so viele Gleichgesinnte und Interessierte an der Thematik zu sehen und wir sind froh, dass die Bewegung und das Bewusstsein für Tierrechte auch in Deutschland immer weiter wächst. Danke an alle, die vor Ort teilgenommen haben, alle Unterstützer und natürlich die Organisatoren des Events!

Rezept des Monats - Hummus mit Minze bei Twenty4VEGAN

Rezept des Monats - Hummus mit Minze bei Twenty4VEGAN

Hummus ist nicht mehr nur ein elementarer Bestandteil der orientalischen Küche, sondern auch von den meisten anderen Speiseplänen dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Und er ist perfekt, für einen einfachen Einstieg in vegane Ernährung! “Hummus” heißt übersetzt nichts anderes als Kichererbse und diese ist auch die elementare Hauptzutat. Für die ganz einfache Methode nutzen wir bei unserem Rezept aber Kichererbsen aus der Dose - so kommt man noch schneller an ein superleckeres Ergebnis! Dazu kommen noch Öl, Zitronensaft, Pfeffer, Salz - und ganz wichtig Kreuzkümmel und Tahina. Tahina ist Sesampaste, die dem Hummus - und vielen anderen tollen Gerichten - einen ganz besonderen Geschmack gibt und inzwischen auch fast überall erhältlich ist! Alle Zutaten muss man nur miteinander mixen und schon hat man ein leckeres Hummus, das nicht nur Veganer-Herzen höher schlagen lässt! In unserer Version heben wir noch Minze und Petersilie unter, um dem Ganzen einen noch frischeren Geschmack zu geben. Hierbei kann man aber selbst ganz flexibel und kreativ werden und den Hummus mit vielen unterschiedlichen Zutaten noch aufwerten.

 

Also probieren Sie es aus!

 
 
 
 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

 
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

 

Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

 

www.tierschutzbuero.de | Impressum