Deutsches Tierschutzbüro
 
Newsletter  21. März 2018
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube  PayPal  
 
 

Ferkelmord im Schweinehochhaus –
wir wollen mit Ihnen gegen diese Tierquälerei demonstrieren!




Ferkelmord im Schweinehochhaus – wir wollen mit Ihnen gegen diese Tierquälerei demonstrieren!

Unsere aktuellen Bilder aus dem Schweinehochhaus zeigen Schreckliches auf: Die Tiere werden getreten, misshandelt und totgeschlagen. Seit Jahren decken wir immer wieder auf, wie mit den Schweinen im Hochhaus des Horrors umgegangen wird, doch die Behörden greifen einfach nicht durch.
Unsere neuen Aufnahmen zeigen nun, dass selbst jegliche minimalen Kontrollen, die seitens der Behörden ausgewiesen werden, versagen, denn diese kontrollieren nicht den alltäglichen Umgang mit den Tieren.


Erst durch das Engagement von Tierrechtlern und Aktivisten, die sich nachts heimlich in das Schweinehochhaus schlichen, um versteckte Kameras zu montieren, konnte nun aufgezeigt werden, in welchem Umfang hier tägliche Tierquälerei vorherrscht. Unsere Aufnahmen zeigen eindeutige Gesetzesbrüche und Straftaten. Alleine am 25. Januar dieses Jahres wurden 15 kleine unschuldige Ferkel von den Mitarbeitern des Schweinehochhauses auf den Boden geschlagen.


Im Rahmen unserer Kampagne „Schweinehochhaus schließen“ werden wir auch weiterhin nicht locker lassen und für die Schweine kämpfen. Auch in diesem Jahr wollen wir erneut gemeinsam mit Ihnen vor dem Schweinehochhaus demonstrieren, um den Tieren unsere Stimme zu geben.  Um diese Demo realisieren zu können, benötigen wir im Vorfeld auch Ihre finanzielle Unterstützung. Helfen Sie uns, wieder eine Groß-Demo planen, organisieren und durchführen zu können. Wir möchten die Demo medienwirksam in die Öffentlichkeit bringen, damit möglichst viele Menschen vom Schweinehochhaus erfahren und wir gemeinsam den Druck gegen den Betreiber erhöhen können. 




PS: Den Termin für die Demo werden wir in Kürze bekannt geben, sobald wir die Genehmigung vom Amt haben und ausreichend Spenden zusammen gekommen sind, damit wir die Demo realisieren können. Jetzt für die Demo spenden!

Online-Shop
 
 
 
 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

 
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

Facebook Google+ Twitter YouTube

 

Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

 

www.tierschutzbuero.de | Impressum