Deutsches Tierschutzbüro
 
Newsletter  29. März 2019
Online ansehen  •   Weiterleiten   •  Tieren helfen
Facebook Google+ Twitter YouTube   PayPal  
 
Erfolg: Letzte Pelzfarm Deutschlands steht leer!

Es gibt gute Nachrichten in Bezug auf die letzte Nerzfarm Deutschlands im nordrhein-westfälischen Rahden! Denn laut neuesten Informationen scheint die Anlage nun endgültig den Betrieb einzustellen und damit der elendigen Pelzproduktion zumindest in Deutschland ein Ende zu setzen!

 

Erst vor kurzem veröffentlichten wir neues Videomaterial, das im Jahr 2019 mit Hilfe einer Drohne über und in der Anlage angefertigt worden war. Dort sah man noch, wie die 4000 dort gehaltenen Nerze unter unmöglichen Bedingungen litten, um am Ende für unnötige Pelzprodukte getötet zu werden. Möglich war das nur, weil der Besitzer der Farm in Rahden eine Ausnahmegenehmigung hatte, die ihm den Betrieb bis 2022 erlauben sollte – obwohl die Haltungsbedingungen in Rahden nicht mehr den neuesten gesetzlichen Vorgaben entsprechen!

 

Doch nun scheint schon vorzeitig endlich schluss zu sein! Laut dem zuständigen Veterinäramt befinden sich keine Tiere mehr in der Anlage und kein Nerz muss dort mehr unter qualvollen Bedingungen leiden. Doch auch, wenn dies ein schöner Erfolg für die Tiere ist, so müssen weltweit immer noch Millionen von ihnen für die Pelzproduktion leiden – und dagegen werden wir natürlich weiter vorgehen!

Button: Unterstützen Sie jetzt unsere Aufklärungs-und Enthüllungsarbeit gegen Pelz!
 
 
 
 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-mail post@tierschutzbuero.de
Telefon 030 | 2700496-0
Adresse Gubener Straße 47 / 10243 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer

 
Einfach über PayPal spenden 

 

Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE95ZZZ00000598980
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig

 

 

Sie erhalten unseren Newsletter, weil Sie ein Unterstützer des Deutschen Tierschutzbüros e.V. sind. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten oder Sie unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden sind, dann klicken Sie einfach auf den Link: Newsletter bestellen/abbestellen

 

www.tierschutzbuero.de | Impressum