Unser Jahresrückblick: Was haben wir 2020 für die Tiere getan?

Liebe*r Unterstützer*in,

sicherlich hast Du in den letzten Tagen auch über das Jahr 2020 nachgedacht, welches für die allermeisten von uns Corona-bedingt alles andere als einfach war.

Auch wir haben dies getan und sind uns trotz der Pandemie-Krise und damit leider auch massiven einhergehenden Spenden-Einbußen noch einmal bewusst geworden, wie viel wir trotz dessen auch 2020 wieder für die Tiere erreichen konnten. Denn auch in den vergangenen 12 Monaten haben wir wieder einmal nichts unversucht gelassen, um Tierquälerei aufzudecken und die Öffentlichkeit sowohl über Missstände, aber auch positive Alternativen aufzuklären. Dieses konnte auch Dank Deiner Unterstützung geschehen!

So haben wir beispielsweise schreckliche Zustände bei Tönnies-Zulieferern in Mastanlagen aufgedeckt und den brutalen Umgang mit Kühen in einem Familienbetrieb in Schleswig-Holstein zur Anzeige gebracht, welche zumindest eine Geldstrafe für den Sohn des Betreibers nach sich zog. Desweiteren recherchierten wir auf finnischen Pelzfarmen und zeigten auf, welche Modemarken mit dem Pelzleid der dortigen Tiere Profit erwirtschaften. Aber es gab auch erfreuliche News: So steht das sogenannte “Schweinehochhaus” nun seit mehr als zwei Jahren leer und es werden dort keinerlei Tiere mehr gequält.

Unsere Recherchen und Aktionen generierten im vergangenen Jahr zudem ein riesiges Medienecho mit über 2500 Medienberichten und eine Medienreichweite von über 750 Millionen. Formate wie RTL SternTV, ZDF Frontal21 und ARD Plusminus berichteten teilweise mehrfach über unsere wichtige Arbeit.

Im folgenden Video möchten wir Dir deshalb kurz unsere größten Erfolge präsentieren:
Doch das war noch lange nicht alles! Als eine der aktivsten und vor allem hartnäckigsten Tierrechtsorganisationen Deutschlands haben wir noch viel mehr für leidende Tiere erreichen können. In unserem Tätigkeitsbericht 2020 kannst Du alles ausführlich nachlesen.

Alles Gute, Hoffnung, Gesundheit und Willenskraft für 2021 wünscht Dir Dein
Jan Peifer
PS: Damit wir uns auch in 2021 so erfolgreich und effektiv für Tiere einsetzen können, brauchen wir Deine Unterstützung. Aufgrund der Corona-Pandemie mehr denn je! Bitte werde jetzt Förderer! Solltest Du uns schon finanziell unterstützen, wären wir Dir für eine Erhöhung Deiner Spende um 3 oder 5 Euro unglaublich dankbar (dazu bitte eine Email an Spenden@tierschutzbuero.de schicken)

Vielen Dank!

UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen!
Mehr lesen
JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag!
Mehr lesen
TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst!
Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
Du erhältst unseren Newsletter, weil Du ein*e Unterstützer*in des Deutschen Tierschutzbüros e.V. bist. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Du zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchtest oder Du unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden bist, dann klicke einfach HIER.