Wir decken auf, wie Milchkühe für Deutschlands größte Molkerei getreten und geprügelt werden. Versteckte Kameras dokumentieren Tierquälerei in einem bäuerlichen Milchbetrieb in Schleswig- Holstein. Heute Abend berichtet der NDR bei “Panorama 3” über unsere neue Undercover- Recherche.
Es wurde uns Bildmaterial aus einem Milchbetrieb in Wees bei Flensburg (Schleswig-Holstein) zugespielt. Die Aufnahmen zeigen, wie brutal mit Milchkühen im sogenannten Melkstand umgegangen wird. Die Bilder zeigen zudem auch, wie Tiere mehrfach mit Faustschlägen oder mit einem Besenstiel misshandelt werden. Vor allem dann, wenn die Kühe nicht schnell genug in den oder aus dem Melkstand gehen. Viele der Tiere sind zudem abgemagert oder humpeln stark, einige weisen Verletzungen auf. Mehrere Mitarbeiter*innen gehen extrem grausam mit den Kühen um, der brutale Umgang ist jedoch offenbar völlig normal in dem angezeigten Betrieb und gehört zur Tagesordnung.
Doch die uns vorliegenden Aufnahmen zeigen deutlich, wie Tiere gequält werden. Ein maximaler Kontrast, zu der uns immer wieder vorgegaukelten schönen Werbewelt der Milchindustrie. Wir haben umgehend Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des Betriebs bei der Staatsanwaltschaft Flensburg gestellt.

Verpasse also heute Abend nicht den Bericht über unsere neue Undercover- Recherche und schalte um 21.15 Uhr NDR ein! Solltest Du den Beitrag nicht sehen können, findest Du hier ab morgen einen Mitschnitt.

Damit möglichst viele Menschen den Beitrag und die Bilder sehen, würden wir uns freuen, wenn Du diesen Newsletter und den TV-Tipp an Menschen in Deinem Umfeld weiterleitest. Vielen Dank!
PS: Um das millionenfache Tierleid von Milchkühen aufdecken und an die Öffentlichkeit bringen zu können, brauchen wir auch Deine Hilfe! Unterstütze uns bitte jetzt mit einer Spende, damit wir auch in Zukunft den Tieren eine Stimme geben können. Vielen Dank für Dein Engagement!

UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen!
Mehr lesen
JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag!
Mehr lesen
TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst!
Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
Du erhältst unseren Newsletter, weil Du ein*e Unterstützer*in des Deutschen Tierschutzbüros e.V. bist. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Du zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchtest oder Du unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden bist, dann klicke einfach HIER.