Unser neues Pelz-Recherche-Video zeigt, welche Marken für Pelzleid verantwortlich sind.

Das Leben im aktuellen Lockdown verändert für die meisten von uns alles. Wir fühlen uns isoliert, verwirrt und oft einsam. Die Welt ist auf einmal eine ganz andere. Was uns durchhalten lässt, ist die Erinnerung an bessere Zeiten und die Hoffnung auf eine Zukunft ohne Einschränkungen.
Genau diese Hoffnung auf Besserung ihrer Lebensumstände haben Pelztiere nicht. Sie werden von der Pelzindustrie dazu verdammt, ein kurzes Leben voller Qual in viel zu engen Käfigen zu erleiden. Ihre Erlösung: der Tod.

Unsere neue Pelz-Recherche aus vier finnischen Pelzfarmen deckt auf, wie grausam es hinter den Kulissen der Pelzindustrie wirklich zugeht. Wir zeigen, warum das Pelzauktionshaus “Saga Furs” einer der Knotenpunkte des internationalen Pelzhandels ist und welche Marken die Pelze der geschundenen Tiere für ihre geschmacklosen Jacken und andere Kleidungsstücke verwenden.

Schau Dir unser neues Recherche-Video an und teile es mit Familie und Freund*innen, damit diese Industrie möglichst bald dazu gezwungen wird, das sinnlose Tierleid zu beenden.

Wir fordern ein EU-weites Pelzfarmverbot!
Gemeinsam mit vielen anderen Natur-, Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen fordern wir Julia Klöckner und Ursula von der Leyen in einem Postitionspapier dazu auf, ein europäisches Pelzfarmverbot sowie ein Import-und Handelsverbot für Pelzprodukte per Gesetz zu verabschieden.
PS: Alleine in Finnland gibt es immer noch über 680 Pelzfarmen, auf den Millionen Tiere tagtäglich ein grausames Leben in Käfigen fristen müssen. Lass uns diese Bilder mit der Welt teilen, damit möglichst viele Menschen vom Leid der Pelztiere erfahren, deren Lockdown niemals endet.

UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen!
Mehr lesen
JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag!
Mehr lesen
TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst!
Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
Du erhältst unseren Newsletter, weil Du ein*e Unterstützer*in des Deutschen Tierschutzbüros e.V. bist. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Du zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchtest oder Du unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden bist, dann klicke einfach HIER.