Ein riesiger Erfolg im Kampf gegen Tierquälerei: Der Schlachtbetrieb im Skandal-Bio-Schlachthof in Neuruppin wurde eingestellt. Aber damit nicht genug, denn zusätzlich haben die Bio-Company und andere Abnehmende verkündet, die Zusammenarbeit mit dem Schlachthof nach unserer Aufdeckung der Missstände beendet zu haben. Zwei der prügelnden Mitarbeiter wurden entlassen, das Qualitätssiegel QS hat den Betrieb im QS-System gesperrt und an der “Initiative Tierwohl” nimmt der Schlachthof auch nicht mehr teil. Der gesellschaftliche Druck auf den Betrieb wurde durch zahlreiche Medienberichte erhöht. So berichteten ARD “Report aus Mainz - extra”, ARD “Brisant”, t-online, Radio 1, TAZ, RTL.de, RBB und viele weitere über die Tierquälerei für Bio-Fleisch. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den Betreiber.

All das ist nur möglich, dank der großzügigen Unterstützung von Förder*innen! Solltest du uns bereits unterstützen, dann möchten wir uns auch im Namen der Tiere herzlich bedanken.

Abschließend noch eine kleine Bitte: Unsere Aufdeckungen finanzieren sich zu 100 % aus Spenden. Der Abschluss einer neuen oder die Erhöhung einer bestehenden Förderschaft hilft uns maßgeblich, Tierquälerei wie die in Neuruppin zu beenden.

Wenn Du uns noch ein kleines Stück mehr unterstützen möchtest, haben wir bis zum 31.01.2021 eine tolle Aktion für Dich:

Alle, die bis zum 31.01.2021 eine Förderschaft übernehmen, erhalten “Das Kochbuch zum Veganuary” des bekannten Kochbuchautoren Patrick Bolk im Wert von 16,99 Euro als kleines Dankeschön dazu!
PS: Du unterstützt uns bereits und möchtest auch gerne das Buch haben? Kein Problem! Schreib uns einfach eine E-Mail an spenden@tierschutzbuero.de und erhöhe Deine Unterstützung um mindestens 3 Euro/Monat. Wir machen den Rest für Dich!

UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen!
Mehr lesen
JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag!
Mehr lesen
TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst!
Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Spendenkonto: GLS Bank
IBAN Nr.: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
Du erhältst unseren Newsletter, weil Du das Deutsche Tierschutzbüro e.V. unterstützt. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Du zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchtest oder Du unwissentlich von einem Dritten angemeldet worden bist, dann klicke einfach HIER.