LDie Niederlande gehören mit 128 Pelzfarmen zu den weltweit größten Produzenten von Nerzpelzen. Aufgrund von Corona-Ausbrüchen in den Farmen beschloss das niederländische Parlament, die Nerzzucht zum 1. Januar diesen Jahres vorzeitig zu beenden und nicht erst - wie ursprünglich vorgesehen - im Jahr 2024. Wir wollten auf Nummer sichergehen und haben die Schließungen von niederländischen Pelzfarmen überprüft.
PELZFARMEN ANSEHEN
Hitzequal im Transporter

Jedes Jahr erreichen uns schockierenden Nachrichten von Menschen, die ihre Hunde im Sommer im Auto zurücklassen. Bereits innerhalb weniger Minuten kann sich das Auto extrem aufheizen und das zurückgelassene Tiere verstirbt qualvoll. Wir alle sind über solche Meldungen empört. Aber wie ergeht es eigentlich all den anderen Tieren, die tagtäglich - ob bei Kälte oder Hitze - über unsere Straßen transportiert werden? Das erfährst Du hier.
Abschied vom Patentier

Mit unserem Projekt “Tierpatenschaft mit Herz” geben wir geretteten Tieren aus der Massentierhaltung und der Pelztierzucht ein neues Zuhause und ein Leben in Frieden und Freiheit. Leider geschieht es auch bei bester Pflege, dass unsere Schützlinge auf den Lebenshöfen irgendwann versterben und sich auf den Weg über die Regenbogenbrücke begeben. Was passiert, wenn eines der (Paten-)Tiere verstirbt, kannst Du hier nachlesen.
Herzliche Grüße
Dein Team vom Deutschen Tierschutzbüro

PS: Wir haben die Schließungen von niederländischen Pelzfarmen überprüft. Klicke hier, um zu sehen, wie es in den Farmen aktuell aussieht.
UNDERCOVER-RECHERCHEN
Wir öffnen den Menschen mit unseren Recherchen die Augen!
Mehr lesen
JETZT AKTIV DEN TIEREN HELFEN!
Mit Deiner Förderschaft leistest Du einen wichtigen Beitrag!
Mehr lesen
TIERPATENSCHAFT
MIT HERZ

Hilf uns, indem Du eine Tierpatenschaft übernimmst!
Mehr lesen
Deutsches Tierschutzbüro e.V.
E-Mail: post@tierschutzbuero.de
Adresse: Streustraße 68 / 13086 Berlin
1. Vors.: Jan Peifer
Spendenkonto: GLS Bank
IBAN: DE 73430609674034730800
BIC: GENODEM1GLS
Alle Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
Du erhältst unseren Newsletter, weil Du das Deutsche Tierschutzbüro e.V. unterstützt. An folgende Emailadresse senden wir den Newsletter: [EMail]. Wenn Du zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchtest, dann klicke einfach HIER.