Postkarte „Verurteilt zum Leben in einer Schweinemast“

Millionen von Schweinen werden in deutschen Mastanlagen gezüchtet, gemästet und gequält. Statt Auslauf müssen die Tiere dichtgedrängt stehen, statt Sand oder Wiese gibt es Spaltenböden und statt gesunden Futters und Wasser gibt es meist nur einen leicht flüssigen Brei aus Kraftfutter, damit die Schweine möglichst schnell fett werden und ihr Schlachtgewicht erreichen.

Mit der Postkarte wollen wir zum Nachdenken anregen: Warum werden Schweine in Mastanlagen gehalten? Warum nehmen wir uns das Recht heraus, Tiere so zu halten? Warum ist es offenbar in unserer Gesellschaft selbstverständlich, dass Schweine in Mastfabriken gehalten, getötet und gegessen werden?

Wenn Sie dazu beitragen möchten, dass die Frage „Warum?“ in diesem Zusammenhang gestellt wird, dann beteiligen Sie sich doch an unserer Postkarten-Aktion und verteilen Sie die Karten.

postkarte

Wir geben die Postkarten in Form eines Sets, bestehend aus 10 Postkarten, ab (1 Set = 10 Karten). Das Motiv ist bei allen 10 Karten identisch. Hier können Sie die Grafik als PDF runterladen. An dieser Stelle herzlichen Dank an Gerhard Dörner, der die Illustration erstellt hat.

Wir geben die Postkarten kostenfrei ab, bitten aber um Erstattung der Verpackungs-/Portokosten in Form einer freiwilligen Spende (die Höhe der Spende überlassen wir Ihnen).
Bitte lassen Sie uns die Spende über das Spendenformular zukommen, dieses finden Sie hier unten (einfach auf „Jetzt anfordern“ klicken). Bei Nachricht tragen Sie bitte die Anzahl der Sets ein (1 Set enthält 10 Postkarten). Bei „Betrag“ können Sie die freiwillige Spende eintragen. Die Spende wird dann von Ihrem Konto abgebucht. Sollten Sie keine Abbuchung wünschen, dann können Sie uns die Spende auch auf unser Konto überweisen (die Kontoverbindung finden Sie ebenfalls, wenn Sie auf den Button „Jetzt anfordern“ klicken). Bitte achten Sie dann darauf, dass Ihre vollständige Anschrift und die Anzahl der Bögen im Buchungstext erscheinen. Über das Spendenformular funktioniert dies natürlich viel besser und ist zudem für uns einfacher zu bearbeiten.