Wellensittiche Max und Moritz von dubiosem Straßenhändler gerettet

Wellensittiche2-Titel
Ein zwielichtiger Straßenhändler versuchte, zwei Wellensittiche zu verkaufen. Unser Tierretter Stefan Klippstein gab sich als potenzieller Kunde aus und fragte den Händler aus. Dabei verstrickte dieser sich, insbesondere bei den Angaben, woher er die Tiere habe, so sehr in Widersprüche, dass die Vermutung naheliegt, dass er die Tiere geklaut hat. Da keine Genehmigung zum Handeln von Tieren vorlag und die Tiere in einem schlechten Allgemeinzustand waren, nahm unser Tierretter die Wellensittiche mit. Nun leben sie mit den anderen geretteten Sittichen, die Stefan auf die Namen Max und Moritz getauft hat, auf einem Gnadenhof bei Berlin. Gegen den Straßenhändler haben wir Anzeige erstattet, es droht ihm jetzt ein Ordnungsgeld.

Die beiden Wellensittiche haben wir auf den Namen Max und Moritz getauft. Um ganz sicher zu gehen, dass sie nie wieder in ihrem Leben auf der Straße verkauft werden, suchen wir jetzt Tier-Paten für Max und Moritz. Derzeit leben die beiden zusammen mit anderen Wellensittichen auf einem Gnadenhof in einer großen Voliere und können ihr Leben genießen. Damit das auch so bleibt, brauchen Max und Moritz Ihre Hilfe, bitte werden Sie Pate. Eine Patenschaft für beide Wellensittiche beträgt mind. 5 Euro im Monat und ist jederzeit kündbar.

Jetzt Pate von Max und Moritz werden Jetzt diese Patenschaft verschenken

banner-uebersicht

Eine Patenschaft kann jederzeit per E-Mail oder Postbrief gekündigt werden. Sollte das Tier versterben, endet die Patenschaft automatisch, Sie werden per E-Mail darüber informiert.
Als Pate erhalten Sie regelmäßig Informationen über Ihren Schützling und erfahren natürlich auch, wo Ihr Patentier lebt. Ein Besuch des Patentieres ist nach telefonischer Anmeldung jederzeit möglich.