5 Wellensittiche aus Ramschladen gerettet

Wellensittiche-Titel
Unsere Tierretter fuhren nach einem Hinweis in einen „Billig“-Laden nach Berlin-Charlottenburg. Dort standen zwischen Ramschartikeln, die zu Schleuderpreisen angeboten worden sind, 3 Wellensittiche. In einen kleinen Käfig eingezwängt, ohne Wasser und Futter, wurden sie achtlos auf dem Boden abgestellt. Der Käfig ist total verschmutzt, vermutlich wurde er seit Tagen nicht sauber gemacht. In einem weiteren Käfig hinter dem Haus standen zwischen dem Müll in der prallen Sonne noch weitere Wellensittiche.

Ein Nachbar berichtet, dass die Piepmätze Tag und Nacht draußen stehen müssen, niemand kümmere sich um die Kleinen. Nach einer Kontrolle durch das Veterinäramt wurde dem Tierhalter untersagt, die Wellensittiche in dem Laden, wo auch Lebensmittel verkauft werden, zu halten. Darum standen zwei Sittiche draußen, die anderen 3 im Laden, wäre „neu“, und darum könne er sie im Ramschladen halten, so der Betreiber. Er halte die Wellensittiche, weil er der Meinung ist, dass das Kunden anlockt. Unser Tierretter hatte genug gesehen, nahm die Tiere mit und rettete sie aus dem Ramschladen. Kein Tier hat verdient, so gehalten so werden.

Damit die 5 Sittiche nie wieder missbraucht werden, um Kunden anzulocken, und um ihnen ein artgerechtes Leben zu garantieren, haben unserer Tierretter sie auf einen Gnadenhof bei Berlin gebracht. Dort leben sie mit anderen Vögeln in einer großen Voliere.

Jetzt suchen wir Paten für die 4 Wellensittiche, die wir auf die Namen Manfred, Vivi, Heffie und Sissi getauft haben.

Jetzt Pate der Wellensittiche werden Jetzt diese Patenschaft verschenken

Eine Patenschaft für alle Wellensittiche zusammen beträgt mind. 10 Euro im Monat und ist jederzeit kündbar.

banner-uebersicht

Als Pate erhalten Sie natürlich regelmäßige Informationen über Ihr Patentier; und wir laden Sie einmal im Jahr zum Patenschaftstreffen auf dem Gnadenhof ein. Sie können Ihr Patentier aber jederzeit auch besuchen kommen (nach telefonischer Ankündigung). Der Gnadenhof befindet sich ca. 30 km von Berlin entfernt. Die Anschrift erhalten Sie mit Ihrem Begrüßungsschreiben per Post. Als Pate erhalten Sie zudem das beliebte Tierretter-Armband.

Update vom 20.03.2014

Leider ist in der Zwischenzeit unerwartet einer der fünf Wellensittiche gestorben und wir mussten uns von Götz verabschieden.